© ABC Studio
VOX stellt neue Negativ-Rekorde auf

kabel eins behauptet sich, "SchleFaZ" enttäuschen

 

Während VOX sich mit Mühe durch den Abend schleppte und bei den Serien neue Negativ-Rekorde aufstellte, schlug sich kabel eins mit "Castle" wacker und vom Fußball unbeeindruckt. Oliver Kalkofe und Peter Rütten enttäuschten unterdessen auf Tele 5.

von Marcel Pohlig
07.06.2014 - 10:11 Uhr

Anfang des Jahres hatte kabel eins noch mit Problemen am Freitagabend zu kämpfen - mittlerweile hat man diesen Abend aber wieder so sehr im Griff, dass es selbst gegen Fußball gut aussieht. "Castle" behauptete sich am Freitag zumindest und unterhielt mit der ersten Folge 930.000 Zuschauer und 4,0 Prozent. In der klassischen Zielgruppe schalteten 490.000 ZUschauer ein, was einem Marktanteil von guten 6,5 Prozent entspricht.

Mit der zweiten Folge, die noch dazu komplett gegen den Fußball ran musste, stiegen die Zuschauerzahlen dann sogar noch. 1,14 Millionen Zuschauer schalteten um 21:15 Uhr ein, womit 4,2 Prozent erreicht wurden. In der Zielgruppe waren es 620.000 Zuschauer, die kabel eins einen Marktanteil von 6,5 Prozent verschafften. "Elementary" kam im Anschluss in der Zielgruppe auf eine halbe Million ZUschauer und 5,3 Prozent. "Cracked" unterhielt zur späten Stunde in der Zielgruppe noch 360.000 Zuschauer und 5,5 Prozent.

Während die Nationalelf kabel eins also kaum Probleme bereitete, erlebte VOX einen Abend der Negativ-Rekorde. "Law & Order: Special Victims Unit" unterhielt in der Zielgruppe gerade einmal 290.000 Zuschauer, womit nur magere 3,8 Prozent erreicht wurden - so wenig wie nie. Insgesamt waren es 0,94 Millionen Zuschauer und 4,0 Prozent, während in der erweiterten Zielgruppe 620.000 Zuschauer und 5,2 Prozent zusahen. "Burn Notice" markierte am späteren Abend mit gerade einmal 530.000 Zuschauern und 2,2 Prozent ebenfalls ein neues Tief. In der klassischen Zielgruppe lief es ebenfalls mies, nur 220.000 Zuschauer bzw. 2,3 Prozent wurden erreicht. In der erweiterten Zielgruppe sahen 370.000 Zuschauer zu, was 2,7 Prozent entspricht.

Noch ein kurzer Blick zu Tele 5, wo am Freitag Oliver Kalkofe und Peter Rütten wieder zu den "schlechtesten Filmen aller Zeiten" luden. "Die schwarzen Zombies von Sugar Hill" kamen bei den Zuschauern allerdings nicht an. Nur 50.000 Zuschauer schalteten in der Zielgruppe ein, womit 0,7 Prozent erreicht wurden. Auch insgesamt lief es mit 100.000 Zuschauern und 0,6 Prozent nicht rund. "Explosionsgefahr: Eine Stadt am Abgrund" lief zur Primetime ebenfalls schon mau, erreichte aber immerhin insgesamt 270.000 Zuschauer und 1,1 Prozent. In der Zielgruppe enttäuschte der Film mit nur 60.000 Zuschauern und 0,7 Prozent jedoch ebenfalls.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 14.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 14.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale