Die Bachelorette © RTL/Armanda Claro
Wenig Licht, viel Schatten

Bachelorette gewinnt Fans, schlechter Deal für Sat.1

 

Während "Die Bachelerotte" bei RTL einige Zuschauer zurückeroberte, sah es für die Sat.1-Shows in dieser Woche gar nicht gut aus. Auch "Deal or no Deal", das sich zuletzt respektabel schlug, lag nun erstmals im einstelligen Bereich.

von Alexander Krei
14.08.2014 - 09:18 Uhr

Von sommerlichen Temperaturen war am Mittwochabend in weiten Teilen des Landes nicht allzu viel zu spüren. Das machte sich dann auch in einer höheren Fernsehnutzung bemerkbar. So verzeichnete "Die Bachelorette" in dieser Woche 2,44 Millionen Zuschauer und damit fast eine halbe Million mehr als noch vor sieben Tagen. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen blieb der Marktanteil allerdings mit 13,3 Prozent stabil - ein echter Hit ist die Kuppelshow für RTL damit also auch weiterhin nicht, doch immerhin konnte sich "Die Bachelorette" von zwischenzeitlichen Tiefstwerten mittlerweile wieder ein wenig erholen.

<strong>Zuschauer-Trend: Die Bachelorette</strong><br /><img src="/images/marktanteile/trend-1270-1408000450.jpg" width="460" height="220" alt="Die Bachelorette" class="trend" border="1" />

Im Falle von "Take me Out" gilt das hingegen nicht: Für die anschließend ausgestrahlte Datingshow ging's im Vergleich zur Vorwoche sogar noch um über einen Prozentpunkt bergab. Gerade mal noch 11,1 Prozent betrug der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen und in der erweiterten Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen wurden sogar lediglich 9,0 Prozent gemessen. Insgesamt waren nur 1,99 Millionen Zuschauer dabei und nur geringfügig mehr als beim Staffel-Auftakt der vergangenen Woche. Bei künftigen Staffeln sollte RTL also eine Rückkehr auf den Samstag in Erwägung ziehen. Dort hatte sich "Take me Out" zuletzt stets respektabel geschlagen.

Keine guten Nachrichten kommen unterdessen von Sat.1: Während sich "Deal or no Deal" in der vergangenen Woche noch auf einen guten Marktanteil von 11,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen steigerte, reichte es diesmal nur noch für sehr magere 8,2 Prozent. Auch insgesamt kamen der Zockershow mit Wayne Carpendale einige Zuschauer verloren: Lediglich 2,07 Millionen konnten sich für die dritte Ausgabe erwärmen. "Das verrückte Körperquiz" tat sich zudem ebenfalls schwerer als vor einer Woche: Diesmal musste sich Sat.1 sogar mit gerade mal 7,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe begnügen. Damit lag das "Körperquiz" übrigens auf Augenhöhe mit kabel eins, wo der Spielfilm "Philadelphia" mit 7,6 Prozent Marktanteil zu überzeugen wusste.

kabel eins war damit zugleich deutlich erfolgreicher als Vox, wo "Revenge" mit Marktanteilen von 6,4 und 5,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen neue Tiefstwerte hinnehmen musste. Und auch für RTL II lief es nicht gerade berauschend: "Babys! Kleines Wunder - großes Glück" startete mit 6,6 Prozent Marktanteil zwar noch gut in den Abend, doch für "Promis suchen ein Zuhause" reichte es danach nur noch für schwache 4,9 Prozent bei insgesamt 820.000 Zuschauern. Auch ProSieben überzeugte nur zu Beginn des Abends: Kurz vor dem Finale erzielte "How I Met Your Mother" solide 11,3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, "New Girl" und "Suburgatory" blieben dagegen im Anschluss einstellig.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 18.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 18.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale