Promi Big Brother © Sat.1
Trotz leichter Verluste

"Promi Big Brother" weiter stark, Sixx überholt Sat.1

 

Auch am dritten Tag stellte "Promi Big Brother" in Sat.1 seine gute Form unter Beweis. Trotz leichter Verluste bewegte sich die Show erneut klar im grünen Bereich. Mit der Late-Night-Show zu "Big Brother" lag Sixx danach vor Sat.1.

von Alexander Krei
18.08.2014 - 08:51 Uhr

Als "Promi Big Brother" im vergangenen Jahr an den Start ging, gelang Sat.1 das Kunststück, den Marktanteil in der Zielgruppe innerhalb von nur zwei Tagen beinahe zu halbieren. Diesmal hat der Sender sein Publikum offenbar deutlich besser überzeugen können: Zwar sah es am Sonntag nicht ganz so gut aus wie noch am Abend zuvor, als die Realityshow die Marke von 20 Prozent Marktanteil ins Visier nahm, doch mit 1,44 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern und einem Marktanteil von 17,5 Prozent war "Promi Big Brother" auch am dritten Tag ein voller Erfolg. In der erweiterten Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen, auf die man bei Sat.1 mittlerweile ebenso wie RTL blickt, lief es mit 16,9 Prozent zudem ähnlich gut.

Insgesamt verfolgten 2,67 Millionen Zuschauer am späten Abend die Tageszusammenfassung mit Jochen Schropp, gegenüber Samstag kamen dem Sender damit also 170.000 Zuschauer abhanden - das wird man gut verschmerzen können. Zum Vergleich: Im vorigen Jahr war "Promi Big Brother" zu diesem frühen Zeitpunkt bereits unter die Hürde von zwei Millionen Zuschauern gefallen. Verlassen konnte sich Sat.1 im Vorfeld auf seine US-Krimiserien, allen voran "Navy CIS". Zur Rückkehr aus dem Wiederholungs-Modus verzeichnete die Serie 3,20 Millionen Zuschauer und einen überzeugenden Marktanteil von 13,8 Prozent in der Zielgruppe. Damit musste sich "Navy CIS" allerdings sowohl "The Watch" bei ProSieben als auch "The Day After Tomorrow" bei RTL geschlagen geben.

Beide Sender lieferten sich jedoch ein enges Duell: So setzte sich "The Watch - Nachbarn der dritten Art" schließlich mit 1,94 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern und einem Marktanteil von 16,6 Prozent an die Spitze vor dem RTL-Streifen, der mit 1,85 Millionen jungen Zuschauern sowie 15,9 Prozent Marktanteil ebenfalls erfolgreich war. "Navy CIS: L.A." tat sich in Sat.1 im weiteren Verlauf des Abends mit 11,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen etwas schwerer als das "NCIS"-Original im Vorfeld, lag aber freilich trotzdem klar über dem Senderschnitt. Insgesamt blieben noch 2,85 Millionen Zuschauer dran, um eine neue Folge zu sehen.

Doch zurück zu "Promi Big Brother", das längst nicht nur Sat.1 gute Quoten beschert. Weil die Show in Sat.1 erst gegen Mitternacht endete, ging es mit "Promi Big Brother Late Night Live" bei Sixx quasi nahtlos weiter - und diesmal sah es sogar noch besser aus als am Samstag. Die Reichweite kletterte auf 470.000 Zuschauer. Zu später Stunde entsprach das einem fulminanten Marktanteil von 6,6 Prozent in der Zielgruppe. Zum Vergleich: Normal sind für den Frauensender Werte von deutlich weniger als zwei Prozent. Sixx lag dadurch ganz nebenbei klar vor Sat.1: Dort sackte "Switch reloaded" nach dem Großen Bruder auf 6,8 Prozent ab, ehe "News & Stories" schließlich nur noch mickrige 2,8 Prozent in der Zielgruppe erzielte.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 15.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 15.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale