Block B - Unter Arrest © RTL/Gordon Mühle
Aufwärtstrend

RTL-Serie "Block B" kann sich spürbar steigern

 

Sollte RTL die Hoffnung womöglich doch noch nicht begraben? Der Quoten-Trend der Knastserie "Block B" zeigt jedenfalls derzeit nach oben. Zufrieden kann man in Köln auch mit "Cobra 11" sein, das Heidi Klum erneut den Tagessieg wegschnappte.

von Alexander Krei
24.04.2015 - 08:58 Uhr

In der kommenden Woche wird die erste Staffel von "Block B - Unter Arrest" zu Ende gehen - und streng genommen spricht nach der Verbannung der Knastserie auf den Sendeplatz um 22:15 Uhr nicht sonderlich viel für eine Verlängerung. Trotzdem gibt es zumindest leichte positive Anzeichen dafür, dass die Zuschauer womöglich doch noch mit der in vielerlei Hinsicht ungewöhnlichen RTL-Serie warm werden könnten. Die Reichweite von "Block B" stieg nämlich nun immerhin schon zum dritten Mal in Folge an und belief sich an diesem Donnerstag auf 1,88 Millionen Zuschauer. Seit dem Tiefpunkt Anfang April hat die Serie damit über eine halbe Million Zuschauer zurückgewinnen können.

Zuschauer-Trend: Block B - Unter Arrest
Block B - Unter Arrest

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen reichte es diesmal für einen ordentlichen Marktanteil von 12,8 Prozent. "Block B" gelang damit nicht nur der beste Marktanteil seit dem Premieren-Abend, sondern zugleich ein Wert auf Höhe des zuletzt deutlich gesunkenen Senderschnitts von RTL. Und auch in der erweiterten Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen, auf die man in Köln inzwischen ganz offiziell blickt, trat spürbare Besserung ein: Nachdem sich der Marktanteil seit der zweiten Woche durchgängig im einstelligen Bereich bewegte, zog er am Donnerstag auf 11,7 Prozent an. Von Spitzen-Quoten bleibt die Knastserie damit aber natürlich trotzdem ein gutes Stück entfernt.

Unterm Strich kann man bei RTL also recht zufrieden sein mit seinem Serien-Abend, zumal sich "Alarm für Cobra 11" zum Start in den Abend auch noch gegen "Germany's next Topmodel" behauptete und mit 1,69 Millionen 14- bis 49-Jährigen einen starken Marktanteil von 16,0 Prozent in der klassischen Zielgruppe verzeichnete. Die Model-Show mit Heidi Klum brachte es bei ProSieben auf 14,9 Prozent. Insgesamt konnten sich 2,94 Millionen Zuschauer für eine neue Folge der Serie rund um die Autobahnpolizisten begeistern. Eine direkt hinterhergeschobene Wiederholung hielt schließlich noch 2,69 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher und erzielte gute 14,1 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum.

Bei Sat.1 war derweil "Criminal Minds" das stärkste Glied des Abends: Auf einen guten Marktanteil von 12,3 Prozent bei insgesamt 2,51 Millionen Zuschauern brachte es die Krimiserie um 20:15 Uhr, ehe eine weitere Folge noch 11,2 Prozent verzeichnete. "Stalker" bewegte sich anschließend mit 10,4 Prozent auf ähnlicher Flughöhe wie zuletzt und "Profiling Paris" brachte es zum Ende des Krimi-Abends dann noch auf 11,1 Prozent Marktanteil. In der erweiterten Zielgruppe waren "Stalker" und "Profiling Paris" übrigens auch in dieser Woche wieder mit Werten von 11,5 und 12,5 Prozent ein gutes Stück erfolgreicher unterwegs.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 11.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 11.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale