Luke Mockridge © Sat.1
RTL und ZDF dominieren den Abend

"Luke!" fällt ohne "The Voice Kids" auf neues Tief

 

Ohne "The Voice Kids" im Vorprogramm verzeichnete "Luke! Die Woche und ich" erstmals weniger als eine Million Zuschauer in Sat.1. Bei RTL präsentierte sich "Let's dance" dagegen in konstanter Form. Richtig stark meldete sich "Die Chefin" zurück.

von Alexander Krei
09.05.2015 - 08:46 Uhr

Als echten Erfolg konnte Sat.1 seine neue Comedyshow "Luke! Die Woche und ich" bislang noch nicht verbuchen, was auch daran liegt, dass die Zuschauer älteren Semesters von Beginn an mit dem Format fremdelten. Ohne den Vorlauf von "The Voice Kids" musste Luke Mockridge am Freitag nun sogar die bislang niedrigste Reichweite hinnehmen: Mehr als 940.000 Zuschauer und ein Marktanteil von 4,0 Prozent waren beim Gesamtpublikum nicht drin. So gesehen sah es in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen mit 8,3 Prozent noch vergleichsweise ordentlich aus - wirklich zufrieden kann man aber auch damit in Unterföhring gewiss nicht sein.

Zuschauer-Trend: Luke! Die Woche und ich
Luke! Die Woche und ich

Allerdings verlief schon der Start in den Abend ziemlich durchwachsen für Sat.1: Der Spielfilm "Jake and Jill" verzeichnete zwar solide 9,5 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum, kam insgesamt jedoch nicht über 1,17 Millionen Zuschauer hinaus. Und so reichten "Newtopia" am Vorabend bereits 1,26 Millionen Zuschauer, um sich den Titel der meistgesehenen Sat.1-Sendung des Tages zu sichern - dicht gefolgt von "Richter Alexander Hold", der zur Mittagszeit 1,22 Millionen zu Sat.1 lockte. ProSieben kam unterdessen am Abend mit dem Spielfilm "Salt" zunächst auf mäßige 10,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe bei insgesamt 1,63 Millionen Zuschauern, ehe "American History X" danach noch ordentliche 11,3 Prozent einfuhr.

Die mit Abstand meistgesehene Sendung des Tages in der Zielgruppe war letztlich aber "Let's dance". 1,49 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer und ein Marktanteil von 17,1 Prozent bescherten der RTL-Tanzshow die Spitzenposition. In der erweiterten Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen wurden sogar 18,1 Prozent gemessen. Und auch insgesamt wusste das Format mit 4,32 Millionen Zuschauern zu überzeugen. Geschlagen geben musste sich "Let's dance" hier nur den ZDF-Serien, allen voran dem Staffel-Auftakt von "Die Chefin". Die Krimiserie verzeichnete mit 5,51 Millionen Zuschauern die beste Reichweite seit dem Serienstart vor drei Jahren und erzielte noch dazu einen hervorragenden Marktanteil von 20,3 Prozent. "Letzte Spur Berlin" hielt anschließend noch 4,63 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher.

Das Erste konnte weder mit dem ZDF noch mit RTL mithalten: Mehr als 2,84 Millionen Zuschauer und ein Marktanteil von 10,3 Prozent waren für den Film "Besser spät als nie" nicht zu holen. Die am späten Abend ausgestrahlte "Tatort"-Wiederholung schaffte übrigens eine beinahe genauso hohe Reichweite wie die Erstausstrahlung zur besten Sendezeit. Das ZDF war aber auch hier zunächst gefragter: 3,34 Millionen Zuschauer sahen die "heute-show", die auch beim jungen Publikum mit einem Marktanteil von 11,8 Prozent zu überzeugen wusste. "Aspekte" sahen danach jedoch nur noch knapp über eine Million Zuschauer, das "Neo Magazin Royale" kam zu später Stunde nicht über 500.000 Zuschauer sowie 4,9 Prozent Marktanteil hinaus.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 11.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 11.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale