Shameless © Showtime
Sorgen-Start

kabel eins: "Shameless" verpatzt den Auftakt

 

Die neue US-Serie "Shameless" hat zum Auftakt bei kabel eins nur schwache Quoten eingefahren. Doch auch ProSieben hatte am Donnerstag mit Problemen zu kämpfen: "Big Mama's Haus" landete sogar hinter RTL II und Vox.

von Alexander Krei
24.07.2015 - 09:14 Uhr

kabel eins ist in diesen Tagen offenkundig kein Glück mit seinen Serien beschieden: Nachdem sich der Sender gerade erst dazu entschlossen hat, die neue "Homeland"-Staffel wegen schwacher Quoten auf einen späteren Sendeplatz zu verschieben, tat sich am Donnerstagabend nun auch die neue Dramedy "Shameless" äußerst schwer. Mit nur 220.000 Zuschauern im Alter zwischen 14 und 49 Jahren verzeichnete die Serie auf dem Sendeplatz um 22:30 Uhr nur einen Marktanteil von 3,7 Prozent.

Insgesamt konnten sich 360.000 Zuschauer für den Neustart begeistern. Nicht allzu viel Hoffnung auf Besserung machen die Quoten der direkt hinterhergeschobenen zweiten Folge: Hier ging der Marktanteil sogar leicht zurück und betrug noch 3,6 Prozent in der Zielgruppe. Insgesamt blieben 270.000 Zuschauer bis weit nach Mitternacht wach. Zuvor war schon der Start in den Abend nicht sonderlich erfolgreich: Mit 700.000 Zuschauern und einem Marktanteil von 5,2 Prozent schlug sich die Komödie "Meine Braut, ihr Vater und ich" jedenfalls ziemlich unspektakulär.

Vox machte seine Sache etwas besser, kam mit der Komödie "Wanderlust - Der Trip ihres Lebens" allerdings trotz Erstausstrahlung nicht auf fulminante Zahlen. Mit einem Marktanteil von 7,4 Prozent in der Zielgruppe kann man in Köln aber durchaus zufrieden sein - zumal man damit sogar knapp vor ProSieben lag, wo "Big Mama's Haus - Die doppelte Portion" zur selben Zeit mit lediglich 7,2 Prozent völlig enttäuschte. Die US-Komödie mit Martin Lawrence lag somit auch hinter den RTL-II-"Kochprofis", die mit einem Marktanteil von 8,2 Prozent einen neuen Jahresbestwert erzielten. Insgesamt lachten gerade mal 820.000 Zuschauer über den ProSieben-Streifen", ehe "red!" anschließend mit nur 580.000 Zuschauern sowie 6,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe sogar komplett baden ging.

Da hatte RTL leichtes Spiel: "Alarm für Cobra 11" sicherte sich mit 1,24 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern und einem Marktanteil von 14,5 Prozent den lockeren Tagessieg und war damit zugleich deutlich erfolgreicher unterwegs als in den vergangenen Wochen. Schon die erste Folge des Abends hatte sich mit 14,2 Prozent gut geschlagen. "Taxy Brooklyn" blieb am späten Abend mit einstelligen Werten jedoch erneut blass, was wiederum Sat.1 für sich zu nutzen wusste. Auf stolze 15,0 Prozent Marktanteil brachte es eine "Criminal Minds"-Wiederholung zur selben Zeit. Zu später Stunde schlug sich dann auch "Profiling Paris" mit 11,3 Prozent noch wacker.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 11.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 11.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale