Big Brother © sixx
Sixx mit Quoten-Sorgen

Wochenende bleibt Problemzone für "Big Brother"

 

Knapp einen Monat nach dem Staffel-Auftakt hat "Big Brother" aus Quotensicht noch nicht den Turbo gezündet. Besonders groß sind die Probleme freitags und samstags - offenbar haben die Fans der Show am Wochenende Besseres zu tun.

von Alexander Krei
18.10.2015 - 09:35 Uhr

Mit nur 0,7 Prozent Marktanteil markierte "Big Brother" am vorigen Samstag ein bitteres Tief bei Sixx. Und auch wenn es diesmal wieder etwas besser lief, so bleibt festzuhalten, dass die Realityshow insbesondere am Wochenende Probleme damit hat, die jungen Zuschauer vor den Fernseher zu locken. Nachdem am Freitag mit einem Marktanteil von gerade 1,0 Prozent in der Zielgruppe der schwächste Wert der Woche eingefahren wurde, sah es auch einen Tag später mit 1,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen nicht wirklich berauschend aus. Die Gesamt-Reichweite blieb mit 230.000 Zuschauern nahezu unverändert.

Marktanteils-Trend: Big Brother

Big Brother

Seit der Entscheidungsshow vom Dienstag, die sich etwas überraschend auf über eine halbe Million Zuschauer gesteigert hatte, verlor "Big Brother" damit nun also schon wieder über die Hälfte der Fans. Auch die Sex-Schlagzeilen der vergangenen Tage haben der Realityshow also kaum unter die Arme greifen können. Am Samstag tat sich Sixx allerdings auch bereits im Vorfeld reichlich schwer: Nur 120.000 Zuschauer konnten sich für den Spielfilm "Schwer verknallt" erwärmen, in der Zielgruppe lag der Marktanteil bei nur 0,6 Prozent - auch ohne "Mila" kämpft Sixx also mit Schwierigkeiten.

Nicht berauschend liefen außerdem die Eigenproduktionen zur Mittagszeit: So war für "Sweet & Easy - Enie backt" nur ein Marktanteil von 0,8 Prozent in der Zielgruppe drin, ehe auch "Handmade" mit 1,0 Prozent ein gutes Stück unter dem Senderschnitt lag.

Die deutlich älter positionierte Sixx-Schwester Sat.1 Gold versuchte unterdessen am Samstagabend ihr Glück mit Serien-Klassikern, konnte damit aber ebenfalls nicht restlos überzeugen. So brachte es "Quincy" zum Start in den Abend auf 220.000 Zuschauer und einen Marktanteil von 0,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen, ehe sich eine weitere Folge mit nur 0,4 Prozent zufriedengeben musste. "Diagnose Mord" steigerte sich zu später Stunde aber zumindest noch auf bis zu 0,9 Prozent.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 19.07.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 19.07.2018
Mehr in der Zahlenzentrale