DSDS Jury 2016 © RTL/Stefan Gregorowius
Hohes Quotenniveau

"DSDS" startet etwas schwächer in neue Staffel

 

Mit fast fünf Millionen Zuschauern erreichte der Auftakt der neuen "DSDS"-Staffel ähnlich viele Zuschauer wie im vergangenen Jahr, in der Zielgruppe lief's aber etwas schwächer als 2015. ProSieben versagte um 20:15 Uhr völlig.

von Uwe Mantel
03.01.2016 - 08:56 Uhr

Um es vorweg zu sagen: RTL kann mit dem Auftakt der mittlerweile bereits 13. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" zufrieden sein. Trotz starker Konkurrenz schalteten am Samstagabend zum Auftakt der neuen Folgen alles in allem etwa so viele ein wie im vergangenen Jahr: 4,96 Millionen Zuschauer waren es insgesamt, was beim Gesamtpublikum einem Marktanteil von 14,4 Prozent entsprach.

Blickt man auf die klassische Zielgruppe, dann wurde das Auftakt-Niveau des Vorjahres hingegen nicht erreicht. 2,67 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer und 22,7 Prozent Marktanteil sind zwar ein starker Wert, die zwölfte Staffel war allerdings sogar mit über 27 Prozent Marktanteil gestartet. Damals hatte RTL aber auch an in anderem Konkurrenzumfeld am Mittwochabend losgelegt, die erste Samstagsshow kam damals auf 25 Prozent Marktanteil.

Von der guten Vorlage profitierte am Samstagabend der "RTL Comedy Grand Prix": 3,07 Millionen Zuschauer waren ab 22:15 Uhr noch dabei, was beim Gesamtpublikum ordentlichen 11,9 Prozent entsprach. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 18,6 Prozent Marktanteil erreicht. Im vergangenen Jahr hatte RTL den "Comedy Grand Prix" noch an einem Freitagabend um 21:15 Uhr auf Sendung geschickt und war damit deutlich schlechter gefahren.

Wirklich schlecht gefahren ist am Samstagabend diesmal ProSieben mit dem Film "Spider-Man 3". Nachdem schon die letzten drei Ausstrahlungen nur einstellige Marktanteile erzielt hatten, waren diesmal gegen die starke Konkurrenz sogar nur miserable 5,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe zu holen. Damit lag ProSieben gleichauf mit RTL II, wo der Film "Zodiac - Die Zeichen der Apokalypse" ebenfalls 5,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe erzielte. Beim Gesamtpublikum war RTL II mit 1,48 Millionen Zuschauern sogar deutlich erfolgreicher als ProSieben, das mit "Spider-Man 3" gerade mal 900.000 Zuschauer erreichte.

Große Probleme hatte auch Vox, wo Lara Croft mit miesen 3,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe unterging. Starke Quoten für die "Shopping-Queen"-Wiederholungen am Nachmittag retteten den Samstag hier aber halbwegs. Unspektakulär verlief der Abend für Sat.1, wo "Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten" solide 9,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen einfuhr.

Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.