Schulz & Böhmermann © ZDF/btf
Starke Quoten bei den Jüngeren

Erfolgreicher Einstand für "Schulz & Böhmermann"

 

Während die Abrufzahlen im Netz bislang nicht bekannt sind, können sich die TV-Quoten von "Schulz & Böhmermann" schon mal sehen lassen. Nicht zuletzt beim jungen Publikum war der Einstand des Talk-Duos ein großer Erfolg für ZDFneo.

von Alexander Krei
11.01.2016 - 09:17 Uhr

Mehr als drei Jahre nach dem Ende von "Roche & Böhmermann" gab's am Sonntag mit "Schulz & Böhmermann" einen neuen Anlauf - und vor allem beim jungen Publikum war das Interesse der ZDFneo-Talkshow durchaus groß. Mit 300.000 Zuschauern im Alter zwischen 14 und 49 Jahren konnte die Premieren-Ausgabe am späten Abend die Reichweite im Vergleich zur im Vorfeld ausgestrahlten Wiederholung von "Morgen hör ich auf" mal eben mehr als verdoppeln.

Der Marktanteil lag bei starken 3,6 Prozent und damit etwa drei Mal so hoch wie der aktuelle Senderschnitt von ZDFneo. Kein anderes Format des Senders schaffte am Sonntag auch nur im Ansatz einen ähnlich hohen Marktanteil. Aber auch mit Blick aufs Gesamtpublikum waren Olli Schulz, Jan Böhmermann und ihre Gäste durchaus gefragt: 400.000 Zuschauer entsprachen zu später Stunde einem Marktanteil von 2,0 Prozent, nachdem die Serie mit Bastian Pastewka zuvor von 370.000 Zuschauern gesehen wurde.

Zum Start in den Abend hatte ZDFneo mit dem Spielfilm "Eine ungeliebte Frau" hingegen vor allem das ältere Publikum angesprochen: Während es mit 680.000 Zuschauern und einem Gesamt-Marktanteil von 1,8 Prozent durchaus überzeugend lief, hatte der Film beim jungen Publikum mit 0,9 Prozent Marktanteil eher wenig zu melden. Auch am Vorabend verzeichnete der Sender mit zwei Folgen von "Father Brown" jeweils weniger als ein Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Meistgesehene Sendung von ZDFkultur, wo einst "Roche & Böhmermann" lief, war übrigens eine Wiederholung von "Disco", die am Vorabend immerhin 230.000 Zuschauer vor den Fernseher lockte. Auch der "Hitparaden"-Aufguss war zuvor mit 210.000 Zuschauern durchaus gefragt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 16.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 16.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale