Zoo © CBS
Tierisch gute Quoten für ProSieben

"Zoo" gelingt toller Start gegen starkes "DSDS"

 

Der neuen ProSieben-Serie "Zoo" ist am Mittwoch ein toller Einstand gelungen. In der Zielgruppe war der Neustart der stärkste Verfolger von "Deutschland sucht den Superstar"", das sich von der Konkurrenz jedoch unbeeindruckt zeigte.

von Alexander Krei
14.01.2016 - 08:53 Uhr

Freude bei ProSieben: Der neuen US-Serie "Zoo" ist am Mittwochabend ein glänzender Einstand gelungen. Mit 1,84 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern und einem Marktanteil von 16,4 Prozent bewegte sich "Zoo" nicht nur deutlich über dem Senderschnitt, sondern musste sich nur "Deutschland sucht den Superstar" geschlagen geben. Die RTL-Castingshow zeigte sich angesichts von 2,50 Millionen jungen Zuschauern sowie 21,4 Prozent Marktanteil von der Serien-Konkurrenz aus Unterföhring allerdings ziemlich unbeeindruckt.

Gegenüber Samstag stieg die Gesamt-Reichweite von Bohlens Superstar-Suche sogar leicht an: 4,36 Millionen Zuschauer entsprachen auch hier einem überzeugenden Marktanteil von 13,7 Prozent - hier war am Mittwoch nur das ZDF noch gefragter. ProSieben verzeichnete unterdessen mit den ersten drei "Zoo"-Folgen im Schnitt 2,80 Millionen Zuschauer und darf sich über 9,2 Prozent Marktanteil freuen. Damit war die US-Serie stärker als die Politserie "Die Stadt und die Macht" im Ersten.

Was der erfolgreiche Start wert sein wird, wird sich allerdings erst in den nächsten Wochen entscheiden. In der Vergangenheit war es ProSieben mit diversen Serien gelungen, das Interesse beim Publikum zu wecken - mitunter ging es allerdings dann doch recht schnell nach unten. Dass das Tier-Thema der Serie gefragt ist, zeigten aber auch die Quoten der anschließenden Doku "Wild Animals - Tödliche Tierliebe", die im Anschluss an "Zoo" noch 1,64 Millionen Zuschauer bei ProSieben hielt. In der Zielgruppe fiel der Marktanteil zu diesem Zeitpunkt mit 16,3 Prozent ähnlich hoch aus.

Aber auch RTL wusste im weiteren Verlauf des Abends zu überzeugen: Dort brachte es die erste "Stern TV"-Sendung aus dem neuen Studio auf 2,75 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 16,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Enttäuschende Quoten musste dagegen Sat.1 hinnehmen, wo die US-Komödie "Solange du da bist" lediglich 7,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe bei insgesamt 1,81 Millionen Zuschauer schaffte. Das anschließende "Sat.1-Spezial" über die Karriere von Schauspielerin Reese Witherspoon erzielte sogar nur 6,4 Prozent Marktanteil.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.