Bild © Springer
Analyse der IVW-Zahlen 4/2015

Print-"Bild" verliert am stärksten, "Bravo" im Aufwind

 

Für die "Bild" ging es auch in Kai Diekmanns letztem Quartal als Chefredakteur wieder nach unten: Die Auflage sank - doch auch für die ungleich seriösere "FAZ" ging es spürbar nach unten. Gute Nachrichten kommen wieder von der "Bravo"...

von Alexander Krei
20.01.2016 - 17:34 Uhr

Seite 1 von 2

Rote Vorzeichen so weit das Auge reicht: Auch das vierte Quartal 2015 war bei der überwiegenden Zahl der Print-Produkte wieder geprägt von Verlusten. Unter den 15 Titeln mit der höchsten Auflage schaffte einzig die "Landlust" mal wieder ein Plus - der steile Anstieg früherer Jahre ist allerdings inzwischen bekanntlich gestoppt. Um 0,7 Prozent ging es für das Heft nach oben. Es ist eines von insgesamt acht Magazinen, das es auf mehr als eine Million Exemplare bringt. Über der Marke von zwei Millionen liegt inzwischen nur noch die Fernsehzeitschrift "TV 14", deren Minus sich mit 1,5 Prozent zudem in Grenzen hielt.

Den zweiten Platz unter den Programmies belegte erneut die "TV Digital", die jedoch deutlich kräftigere Einbußen hinnehmen musste. Hier belief sich das Auflagenminus auf 6,4 Prozent - der Abstand zur Spitze hat sich damit weiter vergrößert. In ähnlicher Höhe ging es aber auch für "TV Direkt", "TV Movie", "Hörzu" und "TV Spielfilm" nach unten. Die Gewinner im Programmzeitschriften-Segment muss man beinahe schon mit der Lupe suchen: Abgesehen von "TV für mich" gab es im vierten Quartal hier keinerlei Gewinner. "Nur TV Plus" feierte indes mit 742.000 Exemplaren allerdings einen durchaus überzeugenden Einstand.

Spannend ist weiterhin der Blick auf die Zahlen der Nachrichtenmagazine, schließlich hatten sowohl "Spiegel" als auch "Focus" zu Beginn des vergangenen Jahres ihren Erscheinungstag von Montag auf Samstag vorgezogen. Ein Minus im vierten Quartal konnte aber auch dieser Schritt nicht verhindern: Mit 5,6 Prozent traf es den "Spiegel" deutlich härter als den "Focus", der 1,4 Prozent einbüßte. In den harten Auflagenkategorien fiel das "Focus"-Minus mit 3,6 Prozent ebenfalls niedriger aus als beim "Spiegel". Der "Stern" musste hier einen Verlust von 2,9 Prozent hinnehmen.

  Verkaufte
4/2015
Verkaufte
4/2014
+/-
absolut
+/-
in Prozent
TV 14
2.354.935 2.389.661 -34.726 -1,5 %
Bild
1.873.242 2.099.909 -226.667 -10,8 %
TV Digital
1.658.488 1.771.022 -112.534 -6,4 %
TV Direkt
1.115.450 1.185.933 -70.483 -5,9 %
TV Movie
1.092.876 1.166.838 -73.962 -6,3 %
Hörzu
1.056.936 1.125.985 -69.049 -6,1 %
Landlust - Die Schönsten Sei
1.047.668 1.040.119 +7.549 +0,7 %
Bild Am Sonntag Gesamt
1.042.493 1.072.479 -29.986 -2,8 %
TV Spielfilm
875.003 934.291 -59.288 -6,3 %
Auf Einen Blick
861.058 921.049 -59.991 -6,5 %
Der Spiegel
796.234 843.085 -46.851 -5,6 %
Bild Der Frau
775.575 832.226 -56.651 -6,8 %
Nur TV Plus
742.201 --- k.V.m. k.V.m.
Freizeit Revue
729.034 764.162 -35.128 -4,6 %
Stern
721.178 725.959 -4.781 -0,7 %

Keine guten Nachrichten kommen für die Macher von "Gala", deren "harte Auflage" im Vergleich zum Vorjahres-Quartal um satte 14,4 Prozent zurückging. Damit verlor die Boulevardzeitschrift hier ungleich stärker als die "Bunte", deren Minus immerhin 4,5 Prozent betrug. Zweistellige Verluste gab es in diesem Segment zudem unter anderem für "InTouch", "Closer" und "Ok!". Richtig hart traf es zudem die Weekly "In", deren Auflage um 36 Prozent zurückging - blickt man auf die harten Auflagenkategorien, so fiel das Minus mit mehr als 42 Prozent sogar noch drastischer aus. Auch bei "Nido" blieb die Trendwende angesichts eines Verlusts von 20,9 Prozent aus.

Auf Seite 2: Die größten Gewinner und Verlierer

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.