500 - Die Quiz-Arena © RTL / Frank W. Hempel
Beste Reichweite seit der Premiere

"500": Jauch gewinnt am Ende Zuschauer zurück

 

Die neue RTL-Show "500 - Die Quiz-Arena" konnte einige der zuletzt verlorengegangenen Zuschauer zurückgewinnen: Zum Abschied eroberte Günther Jauch noch einmal die Marke von vier Millionen Zuschauern zurück.

von Alexander Krei
02.08.2016 - 08:55 Uhr

In diesem Jahr nutzte RTL einen Teil der Sommerpause von "Wer wird Millionär?", um auf dem angestammten Quiz-Sendeplatz am Montagabend eine neue Rateshow mit Günther Jauch zu testen. Nach fünf Ausgaben kann man in Köln durchaus zufrieden sein: "500 - Die Quiz-Arena" erwies sich alles in allem als erfolgreiche Alternative - und zum Abschied gelang es sogar, den Abwärtstrend der Reichweite zu stoppen. 4,16 Millionen Zuschauer machten die Show zunächst zum Spitzenreiter. Das entsprach einer Steigerung um über 600.000 Zuschauer im Vergleich zur Vorwoche und war der bislang höchste Wert seit der Premieren-Folge.

Zuschauer-Trend: 500 - Die Quiz-Arena
500 - Die Quiz-Arena

Einzig "Tagesschau" und "heute-journal" verzeichneten am Montag noch mehr Zuschauer als Günther Jauchs "Quiz-Arena", die es somit auf einen überzeugenden Marktanteil von 14,5 Prozent brachte. Noch dazu setzte sich "500" auch bei den 14- bis 49-Jährigen durch, wo 1,39 Millionen junge Zuschauer einem Marktanteil von 14,8 Prozent entsprachen. Damit lag die Sendung zum Abschied ziemlich genau auf Höhe der Durchschnittswerte der nun zu Ende gegangenen Staffel - aus Quotensicht spricht also vieles für eine Fortsetzung des Formats. Mehr Zuschauer in der Zielgruppe verbuchte zum Start in die Woche einzig "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", das am Vorabend starke 21,0 Prozent Marktanteil erzielte.

Erfolgreich klappte zudem das Zusammenspiel mit "Extra", in dessen Rahmen es diesmal eine Folge von "Jenke - Ich bleibe über Nacht" zu sehen gab. Jenke von Wilmsdorffs Besuch bei "Knochenbrecher" Tamme Hanken hielt noch 3,40 Millionen Zuschauer bei RTL und erzielte einen überzeugenden Marktanteil von 14,8 Prozent in der Zielgruppe. Richtig zufrieden kann man in Köln aber vor allem mit den Quoten seines Mittagsjournals "Punkt 12" sein, das sich am Montag auf herausragende 23,2 Prozent Marktanteil steigerte und damit ebenfalls einen Anteil an der Marktführerschaft hatte. Mit 13,2 Prozent setzte sich RTL unterm Strich bei den 14- bis 49-Jährigen jedenfalls klar gegen ProSieben durch, das nur 10,7 Prozent schaffte.

Um ein Haar wäre Vox zudem an Sat.1 vorbeigezogen: Der sehr gute Tagesmarktanteil von 8,5 Prozent ist auch auf die deutlich gestärkte Primetime zurückzuführen, in der anstelle von quotenschwachen US-Serien derzeit noch einmal "Kitchen Impossible" zu sehen ist. Trotz Wiederholung wusste das Format auch in dieser Woche wieder mit einem Marktanteil von 9,0 Prozent zu überzeugen. Insgesamt schalteten 1,10 Millionen Zuschauer ein.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 15.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 15.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale