© SWR/A. Kremper
Stark wie lange nicht

"Verstehen Sie Spaß" markiert Fünf-Jahres-Hoch

 

Guido Cantz lockte am Samstagabend viele Zuschauer ins Erste, wo "Verstehen Sie Spaß?" so stark wie seit über fünf Jahren nicht mehr lief und auch die Jungen überzeugte. RTL lag derweil in der Zielgruppe mit dem "Supertalent" und dem Comedypreis vorn.

von Marcel Pohlig
30.10.2016 - 10:31 Uhr

Der diesjährige Deutsche Comedypreis wurde zwar bereits am Dienstag verliehen, die Fernsehzuschauer bekamen die Veranstaltung aus Köln als Aufzeichnung allerdings erst an diesem Samstag zu sehen. Dort schlug sich die Preisverleihung sehr ordentlich und wurde für RTL am späten Abend ein voller Erfolg. Im Schnitt sahen 2,30 Millionen Zuschauer die diesmal von Max Giermann präsentierte Gala, die sich damit leicht unter dem Wert des Vorjahres bewegte. Insgesamt erreichte RTL einen Marktanteil von 11,3 Prozent.

In der Zielgruppe sahen mit 1,28 Millionen Zuschauern ähnlich viele zu wie noch vor einem Jahr. Weil an diesem Samstag aber insgesamt weniger Menschen fernsahen, steigerte sich der Marktanteil um einen Prozentpunkt auf 16,9 Prozent. Das "Supertalent" bot dabei wieder eine gute Vorlage und unterhielt zum Start in den Abend 2,28 Millionen Zuschauer in der Zielgruppe, womit die Kölner einen sehr guten Marktanteil von 22,3 Prozent erzielten. Insgesamt schalteten 4,47 Millionen Zuschauer die Castingshow zur besten Sendezeit ein, womit RTL sich den Zielgruppensieg sichern konnte.

Insgesamt musste sich RTL allerdings hinter den Öffentlich-Rechtlichen einordnen. Besonders gut lief es dabei für Das Erste und Guido Cantz: "Verstehen Sie Spaß?" erzielte am Samstagabend ein Fünf-Jahres-Hoch und unterhielt im Schnitt 5,29 Millionen Zuschauer. Damit erreichte Das Erste einen tollen Marktanteil von 18,1 Prozent. Auch in der jungen Zielgruppe lief es für die Anstalt prächtig: 1,22 Millionen Zuschauer schalteten hier im Schnitt ein, womit ein Marktanteil von 12,2 Prozent auf der Uhr stand. Ina Müller profitierte davon am späten Abend nach den "Tagesthemen" und dem "Wort zum Sonntag" allerdings kaum und meldete sich mit 1,66 Millionen Zuschauern zurück. "Inas Nacht" erzielte insgesamt einen Marktanteil von 11,5 Prozent; in der Zielgruppe waren mit 420.000 Zuschauern 7,4 Prozent zu holen.

Zuschauer-Trend: Verstehen Sie Spaß? (Ohne Best Ofs)
Verstehen Sie Spaß

Noch mehr Zuschauer als Das Erste hatte in der Primetime übrigens nur das ZDF mit dem allerdings auch nur halb so langen Krimi "Stralsund – Vergeltung", den 5,84 Millionen Zuschauer einschalteten. Das entspricht einem Marktanteil von 18,9 Prozent. In der jungen Zielgruppe waren 940.000 Zuschauer dabei, was einem Marktanteil von 9,2 Prozent entspricht. "Der Staatsanwalt" ließ die Werte im Anschluss dann auf insgesamt 3,99 Millionen Zuschauer und 13,7 Prozent purzeln. In der Zielgruppe erzielten die Mainzer hier einen Marktanteil von 5,8 Prozent bei 590.000 Zuschauern.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 10.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 10.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale