VOX © VOX
Kräftiger Absturz

"Weinberg" fällt hinter das "Neo Magazin" zurück

 

Die deutsche Serie "Weinberg" hat viele Vox-Zuschauer offenbar nicht nachhaltig begeistern können. Nach dem ohnehin schon schwachen Auftakt brachen die Quoten am zweiten Abend regelrecht ein - selbst ZDFneo war zeitweise stärker.

von Alexander Krei
11.11.2016 - 09:07 Uhr

Die deutlichen Zuschauerverluste zwischen der ersten und zweiten Folge ließen bereits nichts Gutes erahnen - und tatsächlich gerieten die Quoten von "Weinberg" am zweiten Abend völlig unter die Räder. Auf gerade mal noch zwei Prozent Marktanteil brachten es die beiden Folgen der Serie am Donnerstagabend in der Zielgruppe. Damit fiel Vox zu später Stunde sogar zeitweise hinter ZDFneo zurück, wo Jan Böhmermanns "Neo Magazin Royale" einen überzeugenden Marktanteil von 2,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen schaffte.

Insgesamt unterhielt "Weinberg" um kurz nach 22 Uhr nur 480.000 Zuschauer, ehe direkt danach sogar bloß 310.000 Zuschauer dran blieben. Zur Erinnerung: Gestartet war die Serie am Abend zuvor noch mit über einer Million Zuschauern. Allerdings musste Vox um 20:15 Uhr schon mit dem Spielfilm "96 Hours - Taken 2" ungewöhnlich kleine Brötchen backen: Mehr als 1,12 Millionen Zuschauer und ein Marktanteil von 4,1 Prozent in der Zielgruppe waren für den Streifen jedenfalls nicht drin.

Bei kabel eins kann man dagegen zufrieden sein: Auch wenn die Komödie "Leg Dich nicht mit Zohan an" insgesamt ein paar Zuschauer weniger erreichte, so war sie in der Zielgruppe mit 6,0 Prozent Marktanteil deutlich gefragter. Auch "8 Blickwinkel" schlug sich im weiteren Verlauf des Abends noch gut und erzielte einen Marktanteil von 6,1 Prozent. RTL II schlug sich mit seinen Dokusoaps hingegen recht mäßig und blieb sowohl mit den "Kochprofis" als auch mit dem "Frauentausch" bei weniger als sechs Prozent hängen.

Sat.1 profitierte unterdessen von der Verschiebung der US-Serie "Blindspot": Diese erzielte zwar auch eine Stunde später nur einen einstelligen Marktanteil, doch im Gegenzug gelang es "Criminal Minds" mit einer Wiederholung, den Marktanteil um 21:15 Uhr im zweistelligen Bereich zu halten. Auf immerhin 11,0 Prozent brachte es die Serie in der Zielgruppe, nachdem eine neue Folge zuvor bereits 11,2 Prozent verzeichnete. Insgesamt schalteten 2,39 Millionen Zuschauer ein.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 12.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 12.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale