Sarah & Pietro – Die ganze Wahrheit © RTL II
"Die ganze Wahrheit"

Interesse an Sarah & Pietro lässt spürbar nach

 

Die Zuschauer haben inzwischen allmählich genug von den Lombardis: Nachdem RTL II zuletzt mit den Trennungsspecials überzeugende Quoten verbuchte, lief's in dieser Woche ziemlich mau. "Die Wollnys" waren im Vorfeld gefragter.

von Alexander Krei
15.12.2016 - 09:18 Uhr

Noch vor zwei Wochen war RTL II mit dem Trennungsspecial von Sarah & Pietro Lombardi oben auf - mehr als 13 Prozent Marktanteil hatte "Die ganze Wahrheit" dem Sender damals beschert. Inzwischen ist das Interesse des Publikums jedoch spürbar abgeflaut: Nachdem die Dokusoap in der vorigen Woche immerhin noch mehr als acht Prozent Marktanteil verzeichnete, ging es mit einem weiteren Special nun abermals nach unten.

620.000 Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren waren am Mittwoch bei "Sarah & Pietro - Die ganze Wahrheit" dabei, sodass sich der Marktanteil auf nur noch 6,0 Prozent belief. Insgesamt schalteten um 21:15 Uhr lediglich 920.000 Zuschauer ein und damit 800.000 weniger als noch vor zwei Wochen. Damit taten sich die Lombardis sogar schwerer als "Die Wollyns", die im Vorfeld noch auf 1,02 Millionen Zuschauer sowie 6,9 Prozent Marktanteil gekommen waren.

Einen aus Quotensicht durchwachsenen Abend gab's zudem für die Kollegen von Vox, die sich derzeit nur mit Wiederholungen von "Rizzoli & Isles" über die Runden helfen. Mit Marktanteilen von 6,1 und 5,7 Prozent lief's für die ersten beiden Folgen der Serie jedoch allenfalls mäßig, auch wenn insgesamt immerhin 1,70 Millionen Zuschauer einschalteten. Mit einer dritten Folge steigerte sich der Sender aber zumindest auf überzeugende 7,5 Prozent, ehe die verschobene Serie "How to get away with murder" zu später Stunde mit Werten von 5,1 und 6,0 Prozent zumindest etwas besser lief als zuletzt.

Nachmittags konnte sich Vox dagegen voll auf seine Dokusoaps verlassen: Nachdem "Mein Kind, Dein Kind" schon mit 9,3 Prozent Marktanteil überzeugte, schafften "Shopping Queen", "4 Hochzeiten und eine Traumreise" und "Zwischen Tüll und Tränen" jeweils mehr als elf Prozent. RTL II blieb mit seinen "Straßencops" und der neuen Reihe "Sterne von Berlin" im Gegenzug bei nur rund drei Prozent hängen. Erst "Köln 50667" und "Berlin - Tag & Nacht" brachten später mit Werten von 9,5 und 10,2 Prozent den Aufschwung.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.