© NDR/Elbphilharmonie/Iwan Baan
Mehr als zwei Millionen Zuschauer

Großes Interesse an Elbphilharmonie-Eröffnung im NDR

 

Am Mittwochabend ist in Hamburg die Elbphilharmonie eröffnet worden. Das Interesse war riesig: Etliche Medien berichteten über das Spektakel, der NDR erzielte am Abend extrem gute Reichweiten mit der Übertragung des Eröffnungskonzerts.

von Timo Niemeier
12.01.2017 - 13:37 Uhr

Nach knapp zehn Jahren Bauzeit und einer Verzehnfachung der Kosten ist am Mittwoch endlich die Hamburger Elbphilharmonie eröffnet worden. Im Vorfeld berichteten etliche Medien über das Ereignis, der NDR übertrug das Eröffnungskonzert live. Weil sich viele Gäste allerdings aufgrund des schlechten Wetters verspäteten, wurde der Festakt um eine halbe Stunde nach hinten verschoben. Der NDR entschied sich daher kurzerhand dazu, die Regionalprogramme um 19:30 Uhr ausnahmsweise nicht auszustrahlen, stattdessen wurde der komplette Festakt übertragen. Moderiert wurde dieser übrigens von Barbara Schöneberger.

Und das Interesse der Zuschauer an der Eröffnung war enorm: Schon die Vorberichte ab 18 Uhr sahen sich 1,29 Millionen Menschen an, der Marktanteil lag da bundesweit bei sehr guten 5,6 Prozent. Im Sendegebiet erzielte der NDR sogar 16,0 Prozent Marktanteil. Die Übertragung des Festaktes kam ab 19 Uhr auf 2,02 Millionen Zuschauer, allein 1,16 Millionen davon kamen aus dem Norden. Bundesweit lag der Marktanteil bei 7,0 Prozent, im Sendegebiet sogar bei 22,0 Prozent.

Noch besser sah es dann für das Eröffnungskonzert aus, dass der NDR ab 20:15 Uhr übertrug. Hier entsprachen 2,48 Millionen Zuschauer einem Marktanteil in Höhe von 7,4 Prozent (Sendegebiet: 15,6 Prozent). Der zweite Teil steigerte sich ab 21:40 Uhr sogar auf 8,4 Prozent (Sendegebiet: 17,3 Prozent), 2,23 Millionen Menschen sahen im Schnitt zu. Der NDR lag damit zwischen 20:15 Uhr und Mitternacht vor ProSieben und Sat.1.

NDR-Intendant Lutz Marmor zeigt sich mit der Übertragung der Eröffnung sehr zufrieden: "Das war ein fulminanter Auftakt für das NDR Elbphilharmonie Orchester in seiner neuen Heimat. Dank unserer Übertragungen in Fernsehen, Radio und Internet konnten Millionen Menschen dabei sein. Die Eröffnung und das Konzert sind weit über den Norden hinaus auf großes Interesse gestoßen. Darüber freue ich mich und danke allen, die diesen unvergesslichen Abend möglich gemacht haben."

Doch nicht nur der NDR setzte am Mittwoch auf die Elbphilharmonie. Das Erste und das ZDF berichteten groß in ihren jeweiligen Nachrichtensendungen, im Ersten widmete man sich nach den "Tagesthemen" sogar monothematisch dem neuen Konzerthaus. So erreichte man 1,76 Millionen Zuschauer mit der Doku "Die Elbphilharmonie - Konzerthaus der Superlative", der Marktanteil lag bei 9,2 Prozent. Eine halbstündige Sendung über den Eröffnungstag kam danach noch auf 1,45 Millionen Zuschauer und 11,2 Prozent.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.