The Biggest Loser © Sat.1
Einstände

Gute Starts für "Biggest Loser" und "Beet-Brüder"

 

Sowohl Sat.1 als auch Vox haben am Sonntag in der Daytime neue Staffeln von bereits etablierten Formaten gestartet, die Quoten waren zum Auftakt gut. Vor allem "The Biggest Loser" ragte bei Sat.1 aus dem sonstigen Quoten-Einerlei heraus.

von Timo Niemeier
16.01.2017 - 09:54 Uhr

Es ist wohl die richtige Entscheidung von Sat.1 gewesen, "The Biggest Loser" aus der Primetime-Schusslinie zu bringen. Zur Erinnerung: Das Format lief seit 2012 und 2013 mit starken Quoten am Sonntagvorabend, ehe Sat.1 den Erfolg auch in die Primetime bringen wollte. Dort erreichten zwei Staffeln allerdings keine sonderlich guten Werte, also brachte der Sender das Format im vergangenen Jahr zurück in den Vorabend. Dort lief es auf Anhieb besser: Sämtliche Folgen erzielten zweistellige Marktanteile - und nun startete auch noch die neue Staffel mit ansehnlichen Quoten.

2,06 Millionen Menschen sahen sich den Auftakt in die neue Staffel an, das waren rund 300.000 Zuschauer mehr als bei der ersten Folge im vergangenen Jahr. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag bei sehr guten 13,1 Prozent. "The Biggest Loser" unterhielt damit sogar mehr Zuschauer als "Duell der Stars" in der Primetime, das sich auch in Woche zwei sehr schwer tat (DWDL.de berichtete). "The Biggest Loser" war damit auch die erfolgreichste Sat.1-Sendung des Tages. Um den Sonntagvorabend wird man sich beim Sender in den kommenden Wochen also eher nicht sorgen müssen.

Noch etwas besser lief es am Vorabend für RTL, wo "Vermisst" 4,72 Millionen Menschen vor die TV-Geräte brachte, schon beim Gesamtpublikum reichte das zu starken 14,7 Prozent. Beim jungen Publikum waren sogar 15,3 Prozent drin. Und auch "Vermisst" brachte das Kunststück zustande, mehr Zuschauer zu haben als die Show in der Primetime - hier lag "It takes 2" um ein gutes Stück niedriger.

Während Sat.1 am Sonntag mit "The Biggest Loser" in eine neue Staffel ging, schickte Vox seine "Beet-Brüder" mit neuen Folgen auf Sendung. 1,65 Millionen Zuschauer sahen zum Auftakt zu, der Marktanteil in der Zielgruppe belief sich auf 8,1 Prozent. Die erste Staffel erreichte zwischen September und Oktober 2015 im Schnitt 8,2 Prozent. Das Format liegt also voll im Soll. Zuvor überzeugte schon "Biete Rostlaube, suche Traumauto" mit 8,9 Prozent Marktanteil.

In der Primetime hatte es Vox dagegen richtig schwer: Mit einer alten "Promi Shopping Queen"-Folge erreichte der Sender nur 670.000 Zuschauer und 2,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Damit musste man sich auch deutlich RTL II und kabel eins geschlagen geben, die auf jeweils mehr als eine Million Zuschauer kamen. Hier macht sich wohl auch die verstärkte Show-Konkurrenz durch RTL und Sat.1 bemerkbar.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.