© RTL/Stefan Gregorowius
Paarungsakt bei RTL

"Let's Dance": Auftaktshow nicht ganz so beliebt

 

Bevor die zehnte Staffel im März richtig losgeht, gab RTL am Freitagabend erstmals in einer eigenen Show die Paarungen bekannt. Ganz so gut wie bei den regulären Shows lief es für "Let‘s Dance" damit nicht. Die Karnevalskonkurrenz war allerdings auch stark.

von Marcel Pohlig
25.02.2017 - 08:54 Uhr

Vom britischen Original hat sich "Let's Dance" zwar schon länger weiter entfernt, in diesem Jahr schaffte es mit der Kennenlernshow aber nun ein Element von der Insel in einer XXL-Variante zu RTL. Die im Vorfeld zur zehnten Staffel gesendete Live-Show war für RTL dabei ein durchaus solides Programm, kam mit 3,65 Millionen Zuschauern aber an die Werte der regulären Shows nicht ganz heran. Gewöhnlich erreicht "Let's Dance" über vier Millionen Zuschauer, teilweise übersprang die Show zuletzt auch die Marke von fünf Millionen Zuschauern. Nur das Weihnachtsspecial lief 2013 noch etwas schwächer als die Bekanntgabe der Paarungen nun.

In der Zielgruppe schalteten 1,54 Millionen Zuschauer "Let's Dance – Wer tanzt mit wem?" ein, womit sich RTL den Zielgruppensieg in der Primetime sicherte. Betrachtet man den ganzen Tag, lief es nur für "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 1,59 Millionen Zuschauern noch besser. Die mehr oder weniger prominenten Tänzer erreichten einen soliden Marktanteil von 15,7 Prozent. Auch hier dürfte mit dem eigentlichen Start der Staffel in einigen Wochen noch Luft nach oben bestehen.

RTL bekam es zumindest insgesamt betrachtet am Freitagabend nämlich auch mit etwas stärkerer Konkurrenz als an anderen Freitagen zu tun. "Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht" bewegte sich im Ersten nämlich auf dem extrem hohen Niveau des Vorjahres und unterhielt über knapp vier Stunden hinweg im Durchschnitt 6,73 Millionen Zuschauer. Insgesamt erzielte Das Erste damit ausgezeichnete 24,1 Prozent. Nur die Jungen, die können mit Karneval nicht so viel anfangen oder gehen lieber selbst feiern. Mit 690.00 Zuschauern lief es hier im Vergleich zum Gesamtpublikum recht mau, über 6,9 Prozent kam Das Erste nicht hinaus.

Das ZDF konnte unterdessen mit der Karnevalskonkurrenz gut umgehen. "Der Alte" überzeugte nämlich dennoch 4,95 Millionen Zuschauer zur besten Sendezeit und brachte es damit auf 15,3 Prozent. In der Zielgruppe schalteten 880.000 Zuschauer ein, womit das ZDF hier gute 8,8 Prozent erzielte. Die "SOKO Leipzig" wollten anschließend mit einer Doppelfolge noch 4,11 Millionen Zuschauer sehen, womit die Krimireihe einen Marktanteil von 13,5 Prozent erzielte. In der Zielgruppe schlug sie sich mit 930.000 Zuschauern ebenfalls äußerst wacker. Die "heute-show" durfte diesmal erst später ran und erreichte 3,11 Millionen Zuschauer und damit 14,8 Prozent.

Bei RTL lief es unterdessen am späten Abend für Bülent Ceylan erneut eher durchwachsen. Nach "Let's Dance" blieben in der Zielgruppe nur noch 850.000 Zuschauer dran. Mehr als zwölfeinhalb Prozent waren für "Die Bülent Ceylan Show" damit nicht mehr drin. Insgesamt blieben 1,51 Millionen Zuschauer dran. RTL markierte damit einen Marktanteil von 7,4 Prozent.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.