Sportschau EM 2016 © ARD
Über sieben Millionen Zuschauer

Pokal-Erfolg: Das Erste dominiert mit Bayern-Sieg

 

Nachdem das Spiel der Dortmunder am Dienstag kurzerhand ausfiel, war zumindest einen Tag später Verlass auf den DFB-Pokal: Mehr als sieben Millionen Zuschauer sahen den Bayern-Sieg im Ersten. Aber auch für Sky lief's durchaus gut.

von Alexander Krei
02.03.2017 - 08:44 Uhr

Mit einem klaren 3:0-Erfolg gegen Schalke 04 machte der FC Bayern München am Mittwoch den Einzug in die nächste Runde des DFB-Pokals klar. Dominant waren aber auch die Quoten des Spiels: Mit mehr als sieben Millionen Zuschauern ließ die Live-Übertragung im Ersten der Konkurrenz keine Chance. Im Schnitt zählte der Sender am Mittwochabend 7,08 Millionen Zuschauer, die den Marktanteil auf 22,8 Prozent trieben. Das reichte freilich locker für den Tagessieg.

Die Spitzenposition fuhr der Sender aber auch beim jungen Publikum ein, wo 2,22 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer einem nicht minder beachtlichen Marktanteil von 20,5 Prozent entsprachen. Hinzu kommen übrigens noch einmal 560.000 Zuschauer, die den Bayern-Sieg bei Sky sahen und dem Pay-TV-Sender damit einen Marktanteil von 3,3 Prozent in der Zielgruppe bescherten. Beim Spiel zwischen Hamburg und Gladbach waren am Vorabend sogar 610.000 Zuschauer bei Sky dabei.

Gut lief's fürs Erste auch im Anschluss an das Spiel: So hielt der "Sportschau-Club" um 23:15 Uhr mit der Auslosung der nächsten Pokal-Runde noch 2,84 Millionen Zuschauer wach, sodass der Marktanteil sowohl beim Gesamtpublikum als auch bei den 14- bis 49-Jährigen jeweils gut 19 Prozent betrug. Somit lag der Sender also auch am späten Abend noch vorne. Und doch reichte es letztlich nur um ein Haar für die Tagesmarktführerschaft: Mit 13,5 Prozent landete der Sender am Mittwoch beim Gesamtpublikum nur um 0,1 Prozentpunkte vor dem ZDF.

Das enge Rennen überrascht nicht, schließlich schlugen sich die Mainzer mit "Aktenzeichen XY... ungelöst" selbst gegen König Fußball wacker. 4,87 Millionen Zuschauer machten den Klassiker zum größten Verfolger des Spiels. Tagsüber war zudem einmal mehr Verlass auf "Bares für Rares": 2,98 Millionen Zuschauer und ein satter Marktanteil von 22,5 Prozent wurden nachmittags erzielt - aber auch die Magazin-Leiste, die "SOKO"-Serien und die "heute"-Nachrichten fuhren anschließend noch starke Quoten ein.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.