Schulz & Böhmermann © ZDF/Ben Knabe
Aus dem guten Vorlauf nichts gemacht

"Schulz & Böhmermann" mit sehr verhaltenem Start

 

Der Auftakt in die neue Staffel von "Schulz & Böhmermann" ist aus Quotensicht nicht geglückt. Zum Auftakt bewegten sich Reichweiten und Marktanteile unter dem Normalniveau von ZDFneo, zudem konnte der Talk kein Profit aus dem starken Vorprogramm schlagen.

von Timo Niemeier
06.03.2017 - 09:30 Uhr

Fans von Jan Böhmermann und Oli Schulz müssen sich ab sofort an einen neuen Ausstrahlungsrhythmus gewöhnen: Ihre Talkshow "Schulz & Böhmermann" ist zwar am Sonntag in die neue Staffel gestartet, anders als üblich wird die nächste neue Folge aber nicht in sieben Tagen zu sehen sein, sondern erst in einem Monat (DWDL.de berichtete). ZDFneo zeigt zehn neue Folgen immer am ersten Sonntag eines Monats und so reichen die Ausgaben bis ans Jahresende. Mit den Quoten des Auftakts kann man nun jedenfalls nicht sehr zufrieden sein.

160.000 Zuschauer sahen sich die erste Folge nach einer langen Pause an, 60.000 davon waren zwischen 14 und 49 Jahren alt. Beim Gesamtpublikum holte der Talk, der ab 23:15 Uhr auf Sendung ging, einen schwachen Marktanteil in Höhe von 1,1 Prozent - ZDFneo ist hier eigentlich das Doppelte gewöhnt. Und auch beim jungen Publikum sah es mit 1,0 Prozent nicht sonderlich gut aus. 2016 kam der Sender im Schnitt auf 1,3 Prozent - Tendenz stark steigend.

"Schulz & Böhmermann" konnte auch nicht vom starken Vorprogramm profitieren: "Unter anderen Umständen" lockte zur besten Sendezeit noch 1,13 Millionen Menschen an, "Das Dorf der Mörder" kam ab 21:45 Uhr noch auf 950.000 Zuschauer. Beide Krimis erreichten damit starke 3,0 und 3,6 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum, beim jungen Publikum waren 2,1 und 1,6 Prozent drin.

Gut lief es am Sonntag für Tele 5: Mit dem Horrorthriller "Christine" kam der Sender zunächst auf 470.000 Zuschauer und 2,1 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe. "Carrie - Des Satans jüngste Tochter" erreichte im Anschluss sogar noch etwas bessere 2,5 Prozent, 300.000 Zuschauer sahen sich den Film an.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.