Hindafing © BR/Neuesuper/Günther Reisp
Kräftiger Abwärtstrend

BR-Serie "Hindafing" endet mit schlechten Quoten

 

Nach einem soliden Auftakt kamen der neuen BR-Serie "Hindafing" viele Zuschauer abhanden. Das Finale geriet in dieser Woche vollends unter die Räder. Unter den kleinen Sendern gehörte dagegen unter anderem ZDFneo zu den Gewinnern.

von Alexander Krei
31.05.2017 - 09:22 Uhr

Die Hoffnungen waren groß, doch aus Quotensicht fiel die Ausbeute für "Hindafing" ziemlich mager aus: Innerhalb von nur drei Wochen hat die neue BR-Serie mehr als zwei Drittel ihres Publikums verloren. Von den 610.000 Zuschauern, die zum Auftakt eingeschaltet hatten, blieben bei der letzten Folge am Dienstag bundesweit nur noch 180.000 Zuschauer übrig. Der Marktanteil lag bei entsprechend ernüchternden 0,6 Prozent.

Enttäuschend lief's zudem mit Blick aufs junge Publikum: Hatte der Marktanteil dort zunächst noch bei immerhin 1,8 Prozent gelegen, so kamen die letzten beiden Folgen in dieser Woche nicht mehr über jeweils 0,4 Prozent hinaus. Und selbst in Bayern hielt sich das Interesse an der regional verankerten Produktion in Grenzen: Mit Marktanteilen von 4,3 und 3,1 Prozent bewegte sich "Hindafing" zum Abschied im tiefroten Bereich. Zur Erinnerung: Gestartet war die Serie noch mit Werten um acht Prozent.

Jubeln konnten am Dienstagabend somit andere, darunter ZDFneo, wo die Krimireihe "Stralsund" im Schnitt 1,66 Millionen Zuschauer vor den Fernseher lockte. Punkten konnten aber auch die "Steel Buddies" bei DMAX: Mit 480.000 Zuschauern und einem Marktanteil von 2,6 Prozent in der Zielgruppe lief es für die Dokusoap zum Start in den Abend richtig gut. RTL Nitro lockte mit dem Film "Transporter - The Mission" zunächst sogar 580.000 Zuschauer vor den Fernseher. "Crank" punktete anschließend noch bei 500.000 Zuschauern und steigerte den Marktanteil in der Zielgruppe auf sehr gute 3,3 Prozent, ehe die "Transporter"-Wiederholung zu später Stunde ebenfalls noch mehr als drei Prozent schaffte.

ProSieben Maxx kam nach Mitternacht mit "Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer" gar auf starke 4,1 Prozent, nachdem zuvor schon "Resident Evil: Damnation" mit 3,1 Prozent bei insgesamt 260.000 Zuschauern punktete. Zufrieden kann man übrigens auch bei One sein: Dort punkteten zwei Folgen von "Doctor Who" zu Beginn des Abends mit Marktanteilen von 2,2 und 2,0 Prozent beim jungen Publikum.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 13.12.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 13.12.2019
Mehr in der Zahlenzentrale