Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

8,26 Millionen Menschen haben sich am Sonntagabend den neuesten "Tatort" aus Österreich gesehen, damit hat sich die Krimi-Reihe zudem auch aus der Sommerpause gemeldet. In den kommenden Wochen gibt es wieder neue Folgen. Der Marktanteil lag bei starken 26,4 Prozent und natürlich erreichte Das Erste damit den Tagessieg beim Gesamtpublikum. Und weil auch von den jungen Zuschauern im Alter zwischen 14 und 49 Jahren 2,13 Millionen einschalteten und für 21,0 Prozent Marktanteil sorgten, war man auch hier am erfolgreichsten.

In den vergangenen Jahren verlief der "Tatort"-Start in die neue Saison aber stets ein bisschen besser: Vor einem Jahr lockte der Kölner-"Tatort" 9,74 Millionen Menschen an, ein Schweizer Fall vor zwei Jahren kam auf 8,96 Millionen. Und auch für den Wiener-"Tatort" selbst lief es zuletzt besser: Die letzte neue Ausgabe im April dieses Jahres erreichte 9,34 Millionen Zuschauer - damals lag der Marktanteil  mit 25,4 Prozent aber auch unter dem jetzigen Wert. Die gesamte TV-Nutzung war damals also höher.

Das Sommerinterview am Vorabend war dagegen nicht so gefragt: 1,32 Millionen Menschen sahen sich das Gespräch mit SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz an, der Marktanteil lag bei schwachen 7,4 Prozent. Das Sommerinterview mit Angela Merkel im ZDF lockte dagegen exakt drei Millionen Menschen vor die TV-Bildschirme und erreichte so 13,7 Prozent Marktanteil. Das ZDF-Gespräch war rund 40 Minuten nach dem Schulz-Interview im Ersten zu sehen. In der Primetime kam das ZDF mit der Komödie "Jella jagt das Glück" auf 3,46 Millionen Zuschauer, was 11,1 Prozent Marktanteil entsprach.

Erster Verfolger beim jungen Publikum war RTL mit, man höre und staune, "Pretty Woman". Die unzähligste Wiederholung des Films erreichte am Sonntag 2,78 Millionen Zuschauer, 1,22 Millionen davon kamen aus der Zielgruppe. Der Marktanteil bei den Werberelevanten lag bei 12,5 Prozent. ProSieben zeigte in der Primetime den Film "Traumfrauen" und musste sich mit insgesamt 1,47 Millionen Zuschauern und 8,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe begnügen. Sat.1 erreichte mit "Monuments Men - Ungewöhnliche Helden" nur 1,45 Millionen und 7,6 Prozent.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV