kabel eins © kabel eins
Quotenprobleme

kabel eins völlig am Boden, "Love Island" im roten Bereich

 

Gegen die starke Fußball-Konkurrenz hatten einige Sender Probleme, allen voran kabel eins. Der Sender konnte nur tagsüber mit US-Serien punkten, alles andere lief desaströs. Bei RTL II entwickelt sich "Love Island" in die falsche Richtung.

von Timo Niemeier
14.09.2017 - 09:16 Uhr

Mit einem Tagesmarktanteil in Höhe von 3,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen lag kabel eins am Mittwoch abgeschlagen auf dem achten Platz, alle anderen großen Sender erreichten mindestens 6,0 Prozent. Und die Schwäche hat gute Gründe: Neben dem in Trümmern liegenden Vorabend lief es auch in der Primetime mit zwei bekannten Filmen alles andere als gut. So lockte "Das Streben nach Glück" nur 490.000 Menschen an, das entsprach 2,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Für "Rush Hour" lief es danach mit 3,6 Prozent nicht viel besser.


Am Vorabend enttäuschten "Abenteuer Leben" (3,4 Prozent), "Mein Lokal, Dein Lokal" (3,5 Prozent) und "Achtung Kontrolle" (3,3 Prozent) durch die Bank weg. Lediglich die US-Serien am Nachmittag sind so etwas wie ein Lichtblick: "The Mentalist" und "Navy CIS: L.A." kamen auf 8,3 und 8,7 Prozent und lagen damit weit über den derzeitigen Normalwerten des Senders. Auch "Navy CIS" holte ab 16 Uhr noch gute 6,4 Prozent.

Doch nicht nur kabel eins hatte Probleme in der Primetime: Bei RTL II rutschte "Love Island" an Tag drei auf 4,8 Prozent ab und lag damit erstmals unter dem Senderschnitt. Mit 670.000 Zuschauern erreichte man in etwa so viele Menschen wie einen Tag zuvor. Schon die "Teenie-Mütter" und "Die Babystation" wussten ab 20:15 Uhr mit 4,7 und 5,1 Prozent nicht zu überzeugen und machten es der neuen Kuppelshow am späten Abend damit schwer.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 18.11.2017


Zuschauer 14-49 Jahre vom 18.11.2017
Mehr in der Zahlenzentrale