Die 25... © RTL/Stephan Pick
Auch ProSieben schwach

"Die 25" schlägt sich wacker, "House Rules" ohne Chance

 

Mit einer neuen Folge von "Die 25" hat sich RTL relativ solide gegen die Champions League im ZDF behauptet, bei Sat.1 bekommt "House Rules" nach wie vor kein Bein auf den Boden. Auch ProSieben hatte große Probleme.

von Timo Niemeier
14.09.2017 - 09:34 Uhr

Weil das ZDF mit der Champions League bei Jung und Alt dominierte, war der Quotenthron für die anderen Sender am Mittwoch in weiter Ferne. Am besten schlug sich beim jungen Publikum noch RTL, das mit einer neuen Folge von "Die 25" 2,40 Millionen Menschen anlockte, 1,19 Millionen davon waren zwischen 14 und 49 Jahren alt. In der werberelevanten Zielgruppe hatte das 12,1 Prozent Marktanteil zur Folge. Mit der Champions League im Gegenprogramm ist das ein Wert, mit dem man in Köln leben können wird. "Stern TV" tat sich am späten Abend mit 10,7 Prozent schon etwas schwerer.

ProSieben zeigte zur besten Zeit den Film "In Time - Deine Zeit läuft ab", unterhielt damit aber nur 690.000 junge Menschen. Der Marktanteil lag bei schlechten 7,1 Prozent, insgesamt sahen 1,10 Millionen zu. Für die "Horror Tattoos" ging es im Anschluss sogar noch auf 5,2 Prozent hinab.

Richtig mies verlief der Abend aber erneut für Sat.1, wo die Renovierungsshow "House Rules" nach wie vor auf der Stelle tritt. Zwar schalteten mit 1,04 Millionen Menschen so viele ein wie noch nie, weil davon waren aber nur 560.000 zwischen 14 und 49 Jahren alt waren, sah es mit 5,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe nicht gut aus. Die Reportage "Prügeln, klauen, grabschen - wie sicher ist Deutschland?" sackte danach sogar noch auf 4,1 Prozent ab. Damit landete Sat.1 bei einem Tagesmarktanteil in Höhe von 7,0 Prozent und musste unter anderem Vox (7,3 Prozent) den Vortritt lassen.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 18.11.2017


Zuschauer 14-49 Jahre vom 18.11.2017
Mehr in der Zahlenzentrale