ZDF & RTL © ZDF/RTL
RTL überzeugt mit Dating-Doppel

ZDF: "Versteckte Kamera" legt bei den Jungen zu

 

"Die Versteckte Kamera" war auch in diesem Jahr kein alles überragender Hit, kämpfte sich aber in der Zielgruppe in die Zweistelligkeit. Dort dominierte ansonsten RTL mit dem "Supertalent" und den beiden Datingshows "Take Me Out" und "Falscher Hase" den Abend.

von Marcel Pohlig
24.09.2017 - 08:56 Uhr

Viel Kritik musste sich das ZDF im vergangenen Jahr bei der Wiederbelebung der "Versteckten Kamera" anhören, insbesondere die Jury wirkte sehr fehl am Platze. Ein Jahr später haben die Mainzer sich diese zu Herzen genommen und es am Samstagabend noch einmal versucht. Mit 3,52 Millionen Zuschauern sahen dabei in etwa so viele Zuschauer zu wie vor einem Jahr, der Marktanteil fiel mit 13,1 Prozent allerdings etwas höher aus. Noch deutlicher legte dieser in der jüngeren Zielgruppe zu, wo Steven Gätjen mit der "Versteckten Kamera" diesmal tolle 11,3 Prozent erreichte. 920.000 Zuschauer schalteten hier ein.

Damit waren die Mainzer am Samstagabend der stärkste Verfolger vom "Supertalent". Das verlor in der Zielgruppe im Vergleich zur Vorwoche diesmal ein paar Zuschauer und unterhielt zur besten Sendezeit im Schnitt 1,8 Millionen Zuschauer. RTL erreichte damit einen stolzen Marktanteil von 22,3 Prozent. Auch insgesamt landeten die Kölner noch vor dem ZDF: 3,88 Millionen Zuschauer schalteten die zweite Ausgabe der Castingshow im Schnitt ein. RTL markierte damit einen Marktanteil von sehr guten 14,6 Prozent und sicherte sich den Primetimesieg.

Im Anschluss meldete sich dann bei RTL auch Ralf Schmitz mit ausgezeichneten Werten zurück. Dessen Datingshow "Take Me Out" wollten am späten Abend insgesamt noch 2,46 Millionen Zuschauer sehen. RTL erzielte damit insgesamt bereits einen guten Marktanteil von 13,1 Prozent. Noch viel besser sah es in der Zielgruppe aus. Hier erreichte die erste neue Folge von "Take Me Out" noch 1,37 Millionen Zuschauer, was einem extrem starken Marktanteil von 21,3 Prozent entspricht.

"Take Me Out" war dabei nicht die einzige Datingshow im RTL-Programm, im Anschluss schickten die Kölner mit "Falscher Hase" nämlich noch eine auf Sendung. Der Start der von Ruth Moschner moderierten Sendung fiel dabei dank des starken Vorprogramms ab Mitternacht ebenfalls gut aus. Insgesamt blieben 1,25 Millionen Zuschauer dran, was zwölfeinhalb Prozent entspricht. In der Zielgruppe starteten 770.000 Zuschauer mit RTL in die Nacht. "Falscher Hase" erreichte damit zum Start überzeugende 18,1 Prozent.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 14.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 14.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale