Sky Sport © Sky
Topspiel überzeugt

Bayern und Leipzig bescheren Sky neuen Saisonrekord

 

Mit dem Topspiel der Woche überzeugte Sky Sport Bundesliga am Vorabend viele Zuschauer – und markierte dabei einen neuen Bestwert für die laufende Saison. Schwerer taten sich die deutschen Handballherren bei ihrem Länderspiel im ZDF.

von Marcel Pohlig
29.10.2017 - 09:43 Uhr

Mit der Partie zwischen dem FC Bayern München und RB Leipzig erreichte Sky am Samstag einen neuen Saisonrekord. 1,5 Millionen Zuschauer verfolgten das Match bei Sky Sport Bundesliga, das damit sehr gute 5,6 Prozent erreichte. Auch in der Zielgruppe war die Begegnung gefragt. 620.000 Zuschauer schalteten im Schnitt ein, womit Sky Sport Bundesliga einen Marktanteil von 9,2 Prozent erreichte. Nur das Spiel zwischen Hoffenheim und den Bayern lief in dieser Saison bisher noch ein bisschen stärker. Die Konferenz schalteten am Nachmittag bereits 1,51 Millionen Zuschauer ein.

Deutlich weniger gefragt war das Handball-Länderspiel zwischen Deutschland und Spanien, das am Nachmittag im ZDF übertragen wurde. Gerade einmal 790.000 Zuschauer interessierten sich für die Handballherren, die damit nicht über miese 6,3 Prozent hinaus kamen. In der Zielgruppe reichte es gar nur für 110.000 Zuschauer und 3,0 Prozent. Erst Horst Lichter sorgte dann wieder für einen gewaltigen Quotensprung. "Bares für Rares" erzielte einen neuen Samstagsbestwert und unterhielt diesmal 2,39 Millionen Zuschauer. Das entspricht sehr guten 16,1 Prozent. In der Zielgruppe sahen 250.000 Zuschauer zu, was 5,5 Prozent entspricht.

ZDFneo war unterdessen am Samstag wieder erst am späteren Abend erfolgreich. "40 Tage und 40 Nächte" versagte zur besten Sendezeit völlig und unterhielt nur 220.000 Zuschauer – mehr als miese 0,7 Prozent waren damit nicht drin. "Das Bourne Ultimatum" legte anschließend allerdings rasant um eine halbe Million zu und unterhielt damit 720.000 Zuschauer. Der Marktanteil stieg auf deutlich bessere 2,8 Prozent. In der Zielgruppe schalteten nun 220.000 Zuschauer ein, womit ZDFneo gute 2,6 Prozent erreichte. "40 Tage und 40 Nächte" brachte es zuvor nur auf 100. Zuschauer und 1,1 Prozent. "Herbststurm" sahen am fortgeschrittenen Abend noch insgesamt 270.000 Zuschauer.

sixx konnte zwar in der Primetime punkten, dafür wurde der Frauensender tagsüber mit dem "Halloween Baking Championship" nur bedingt glücklich. Die ersten beiden Folgen wurden nämlich lediglich von 10.000 Zuschauern in der Zielgruppe gesehen. Mehr als 0,4 und 0,3 Prozent waren damit nicht zu holen. Danach legte die Sendung plötzlich zu und steigerte sich mit der dritten Folge auf 40.000 Zuschauer und 1,2 Prozent, mit der vierten gar auf 60.000 Zuschauer und 1,4 Prozent. Insgesamt ging es von 40.000 auf letztlich 140.000 Zuschauer nach oben. In der Primetime erreichte "Ungeklärt – Mord verjährt nicht" bis zu 1,9 Prozent; "Killer-Paare" anschließend sogar 2,4 bis 2,7 Prozent.

Umgekehrt lief es für Sat.1 Gold. Dort war "Diagnose: Mord" am frühen Nachmittag ein großer Hit mit 3,7 und 4,3 Prozent in der Zielgruppe und insgesamt bis zu 260.000 Zuschauer. Auch "Agentin mit Herz" überzeugte zuvor mit 2,0 bis 2,6 Prozent, der "Bulle von Tölz" erreichte nachmittags noch 3,8 Prozent. In der Primetime sahen "Sind denn alle Männer Schweine?" dagegen lediglich 70.000 Zuschauer in der Zielgruppe, womit Sat.1 Gold nur 0,8 Prozent erreichte. Auch insgesamt enttäuschte der Film mit nur 250.000 Zuschauern und 0,8 Prozent. "Die Treue-Testerin – Spezialauftrag Liebe" brachte anschließend mit 0,9 Prozent in beiden Gruppen auch keine wirkliche Besserung.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 22.06.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 22.06.2018
Mehr in der Zahlenzentrale