Inka Bause © RTL / Markus Nass
Bewährtes schlägt Jamaika

Krimi und Bause lassen den "Brennpunkt" hinter sich

 

Die meisten Zuschauer lockten am Montag nicht etwa die Sondersendungen zum Jamaika-Aus vor den Fernsehen, sondern das bewährte Programm. Ein ZDF-Krimi und "Bauer sucht Frau" setzten sich an die Spitze der Quoten-Charts.

von Alexander Krei
21.11.2017 - 08:57 Uhr

Der Montag stand im politischen Berlin ganz im Zeichen der gescheiterten Jamaika-Sondierung - und auch am Fernsehen ging das Ende der Verhandlungen nicht spurlos vorüber. Und doch dominierten die Sondersendungen nicht die Quoten-Hitlisten des Tages. Vielmehr war es das ZDF-Krimidrama "Der Kommissar und das Kind", das mit 5,74 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 17,6 Prozent den Tagessieg für sich verbuchte.

In der Zielgruppe setzte sich unterdessen die Kuppelshow "Bauer sucht Frau" an die Spitze. Diese kam mit 1,83 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern auf einen Marktanteil von 17,9 Prozent und war ganz nebenbei auch beim Gesamtpublikum angesichts von 5,10 Millionen Zuschauern gefragt. Der "Brennpunkt" im Ersten erreichte derweil 3,81 Millionen Zuschauer sowie 11,7 Prozent Marktanteil, ehe bei "Hart aber fair" anschließend noch 3,29 Millionen dranblieben.

Damit erreichte das ZDF am Vorabend sogar mehr Menschen als die ARD in der Primetime: Nachdem die "heute"-Sendung von 4,52 Millionen Zuschauern gesehen wurde, blieben noch 3,83 Millionen für das anschließende "ZDF Spezial" am Ball. "Was nun, Merkel?" kam innerhalb der Sondersendung mit 3,87 Millionen Zuschauern auf 13,6 Prozent Marktanteil. Punkten konnten die Mainzer zudem mit dem "heute-journal", das nach dem abendlichen Fernsehfilm noch 4,68 Millionen Zuschauer verfolgten.

Die meistgesehene Nachrichtensendung war dann aber doch die "Tagesschau". Um 20:00 Uhr fanden im Schnitt 5,17 Millionen Zuschauer den Weg ins Erste, sodass der Marktanteil hier bei 16,8 Prozent lag. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen lief es mit 14,1 Prozent sehr gut - hinzu kommen noch all jene, die die "Tagesschau" in den Dritten oder bei Phoenix verfolgten. "RTL aktuell" verzeichnete derweil gut eine Stunde zuvor sehr gute 18,0 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe bei insgesamt 3,53 Millionen Zuschauern.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 14.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 14.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale