RTL II - Zeig mir mehr © RTL II
Tolle Quoten für Dokus

Fantastischer Abend für RTL II, Vox siegt in der Primetime

 

Ohne Inka Bauses Bauern im Gegenprogramm hat der "Club der roten Bänder" bei Vox den Primetime-Sieg eingefahren, wirklich steigern konnte sich die Serie aber nicht. Richtig stark präsentierte sich am Abend aber auch RTL II.

von Timo Niemeier
05.12.2017 - 08:48 Uhr

RTL II hat am Montag beim jungen Publikum einen Tagesmarktanteil in Höhe von 9,0 Prozent eingefahren. Damit lag man nicht nur vor Vox, sondern wäre fast auch an ProSieben und Sat.1 vorbeigezogen. Möglich gemacht hat das vor allem die Primetime, in der der Sender über Stunden hinweg zweistellige Marktanteile holte. "Armes Deutschland - Stempeln oder abrackern" wollten 1,02 Millionen junge Menschen sehen, der Marktanteil in der Zielgruppe lag bei tollen 10,1 Prozent. Insgesamt sahen 1,53 Millionen Menschen zu.

Nach der zweistündigen Doku gelang es RTL II außerdem, fast alle Zuschauer zu halten. 1,40 Millionen Menschen ab drei Jahren sahen ab 22:15 Uhr noch die Doku "Hartz und herzlich - Die Benz-Baracken von Mannheim", auch bei den 14- bis 49-Jährigen lag die Reichweite noch bei 920.000. Beim jungen Publikum steigerte sich der Marktanteil auf fantastische 14,3 Prozent - besser lief es für die Doku bislang noch nie. Das ist auch deshalb erstaunlich, weil es sich bei der Folge am Montag lediglich um eine Wiederholung handelte.

Am Vorabend überzeugten bereits "Köln 50667" und "Berlin - Tag & Nacht" mit 10,2 und 10,6 Prozent Marktanteil und stützten den Tagesmarktanteil damit ganz wesentlich. Doch es gibt auch Probleme: Daniela Katzenbergers "3 Boxen, Dein Style" erreichte ab 16 Uhr nur 120.000 Zuschauer und 2,9 Prozent Marktanteil. Und das, obwohl die Wiederholungen der Soaps im Vorfeld noch 8,1 und 7,6 Prozent holten.

Den Tagessieg beim jungen Publikum sicherte sich Vox mit dem "Club der roten Bänder". Ohne "Bauer sucht Frau" im Gegenprogramm hatte die Serie wieder einfacheres Spiel, auch wenn sich Reichweiten und Marktanteile kaum steigerten. Eine Woche vor dem Finale lagen sahen 2,00 und 2,19 Millionen Menschen die zwei Folgen. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen lagen die Reichweiten bei 1,32 und 1,43 Millionen - das entsprach 12,9 und 14,2 Prozent Marktanteil. Die im Anschluss gezeigte Doku zur Serie erreichte immerhin noch 1,08 Millionen Gesamtzuschauer und 9,1 Prozent Marktanteil.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 14.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 14.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale