Klaas Heufer-Umlauf © ProSieben/Claudius Pflug
Schon wieder einstellig

"Sheldon" hilft "Late Night Berlin" nicht auf die Sprünge

 

Der Besuch von "Young Sheldon"-Star Iain Armitage hat den Quoten von "Late Night Berlin" bei ProSieben nicht geholfen. Seit Ende März liegt die Sendung mit Klaas Heufer-Umlauf nun schon durchweg im einstelligen Marktanteils-Bereich.

von Alexander Krei
29.05.2018 - 09:23 Uhr

Weil der Jung-Schauspieler Iain Armitage derzeit in Berlin zu Gast ist, lud ProSieben den "Young Sheldon"-Star nicht nur in die Late-Night-Show mit Klaas Heufer-Umlauf ein, sondern strickte kurzerhand auch noch einen Serien-Marathon um den Auftritt. Der Quote von "Late Night Berlin" hat das allerdings nicht geholfen: Mit 460.000 Zuschauern musste die Show in dieser Woche sogar ihre bislang niedrigste Reichweite hinnehmen - vielleicht auch, weil die Sendung zeitweise mit Bildproblemen zu kämpfen hatte.

In der Zielgruppe lag der Marktanteil bei 8,6 Prozent und damit auf dem mäßigen Niveau der vergangenen Woche. Das Fazit fällt nach zehn Ausgaben ohnehin ernüchternd aus: Auf kaum mehr als neun Prozent Marktanteil brachte es "Late Night Berlin" bislang, seit Ende März wartet Heufer-Umlauf zudem mittlerweile schon auf einen zweistelligen Wert in der Zielgruppe.

Marktanteils-Trend: Late Night Berlin
Late Night Berlin

Ohne neue Folgen von "The Big Bang Theory" sieht's derzeit aber auch abseits der Show unspektakulär aus. Eine Wiederholung der Sitcom erzielte zum Start in den Abend zwar immerhin noch 10,7 Prozent Marktanteil, doch "The Middle" kam danach trotz neuer Folge nicht über 940.000 Zuschauer sowie 9,6 Prozent hinaus. "Young Sheldon" musste sich zwischenzeitlich sogar mit nur 8,1 Prozent begnügen, steigerte sich im Laufe des Abends jedoch auf gute 11,4 Prozent.

Dass ProSieben am Montag nicht über einen Tagesmarktanteil von 8,8 Prozent hinauskam, lag aber auch an der Daytime. Dort fiel "The Middle" zwischenzeitlich beispielsweise auf sehr enttäuschende 6,1 Prozent Marktanteil zurück. Bei ProSieben Maxx kann man sich dagegen über einen guten Tageswert von 1,8 Prozent freuen - hier war vor allem auf die Animes Verlass, die tagsüber bis zu 3,6 Prozent Marktanteil schafften.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 18.08.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 18.08.2019
Mehr in der Zahlenzentrale  
Praktikum im Bereich Media Relations, Schwerpunkt Themenmanagement in Frankfurt am Main Praktikant (m/w/d) – SAT.1 Senderleitung in Unterföhring bei München Global Music Communication Manager (m/f/d) in Elsbethen / Österreich Schnittautor/-in für das Format "Goodbye Deutschland" (m/w/d) in Berlin Schnittautor/-in für das Format "Zwischen Tüll und Tränen" (m/w/d) in Leipzig Schnittredakteure (m/w/d) in Köln Realisatoren (m/w/d) in Köln Orientierungspraktikum (Factual Format) in Köln Produktionsleitung (m/w/d) in Köln Development-Redakteur (m/w/d) (RTL STUDIOS GmbH) in Köln Aufnahmeleitung (m/w/d) in Köln Lektor / Schlussredakteur in Teilzeit (m/w) in Berlin Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Social Media Redakteur (m/w/d) (RTL STUDIOS) in Köln Bildmischer (m/w/d) in München Ingenieur vom Dienst (m/w/d) in München Mitarbeiter Requisite (m/w/d) in München Personaldisponent (m/w/d) (CBC) in Köln Redakteure (m/w/d) für eine neues Immobilienformat in Köln Schnitt CvD (w/m/d) im Bereich Doku-Soap in Hamburg Sales Manager (w/m/d) TV Distribution - Asia & Africa in München TV-Redakteure // TV-Volontäre (m/w/d) in München Junior Redakteur (m/w/d) in Berlin On Air Promotion Producer (m/w/d) in Wals/Salzburg Redakteur Nachrichten Deutschland (m/w/d) in Wals/Salzburg Redaktionsleitung (m/w/d) Show & Factual in Köln 1. Aufnahmeleitung (m/w/d) in München Volontariat Factual Entertainment (RTL STUDIOS) in Köln Casting-Redakteur (w/m/d) Factual Entertaiment (RTL STUDIOS) in Köln