ProSieben Maxx hat den Sonntag mit einem Tagesmarktanteil in Höhe von 3,3 Prozent beendet und war damit mit Abstand der erfolgreichste aller Nischensender. Mit diesem Wert kam man sogar in Schlagdistanz zu kabel eins, das sich mit 4,2 Prozent begnügen musste. Zu verdanken haben die Verantwortlichen bei ProSieben Maxx das vor allem den NFL-Übertragungen, die mal wieder sehr gefragt waren.


So kam das erste Match zwischen den Houston Texans und den Washington Redskins in allen vier Quartern auf mehr als eine halbe Million Zuschauer, der Marktanteil in der Zielgruppe lag anfangs um 19 Uhr bei starken 4,7 Prozent und pendelte sich danach bei mehr als 3,0 Prozent ein. Das Abendspiel zwischen den Philadelphia Eagles und den New Orleans Saints lag aufgrund der späten Sendezeit unter den Reichweiten des vorherigen Spiels, erzielte aber Marktanteile von bis zu 5,1 Prozent. Mit dem Magazin "#ranNFLsüchtig" erreichte man am Vorabend übrigens 340.000 Zuschauer und 3,5 Prozent Marktanteil.

Die NFL war aber nicht der einzige Quotenbringer für ProSieben Maxx am Sonntag. Bereits am Nachmittag kamen zwei Ausgaben von "American Food Trip" auf 2,7 und 2,8 Prozent Marktanteil, "Man Fire Food" lag im Anschluss sogar noch leicht über diesen Werten. Und auch "Man vs. Food - Die XXL-Challenge" erreichte zwischen 16 und 17:40 Uhr Marktanteile, die deutlich über dem Senderschnitt lagen.