Die verschwundene Familie © ZDF/Gordon Timpen/Simon Vogler
"Die verschwundene Familie"

"Tod eines Mädchens"-Fortsetzung schlägt im ZDF voll ein

 

Die Fortsetzung des ZDF-Zweiteilers "Tod eines Mädchens" hat dem Sender tolle Quoten beschert. Fast sieben Millionen Menschen sahen sich "Die verschwundene Familie" an, Das Erste hatte mit der "Affäre Borgward" das deutliche Nachsehen.

von Timo Niemeier
08.01.2019 - 09:58 Uhr

Die zwei "Tod eines Mädchens"-Teile haben 2015 tolle Quoten eingefahren, nach mehr als sieben Millionen Menschen bei Teil eins waren beim zweiten Film sogar mehr als acht Millionen Zuschauer dabei. Das ZDF schickte den Krimi mit Heino Ferch und Barbara Auer also natürlich in eine Fortsetzung - und die lief nun ebenfalls prächtig. Den ersten Teil von "Die verschwundene Familie" sahen sich 6,95 Millionen Menschen ein, kein anderer Sender kam am Montag auf mehr Zuschauer. Der Marktanteil lag bei starken 21,4 Prozent. Und auch beim jungen Publikum wurden sehr gute 9,1 Prozent gemessen. Seit Sonntag sind sowohl Teil eins als auch Teil zwei von "Die verschwundene Familie" bereits in der Mediathek verfügbar.

Das Erste hatte am Montagabend knapp die Hälfte der ZDF-Zuschauer: 3,53 Millionen Menschen entschieden sich für "Die Affäre Borgward", 10,9 Prozent Marktanteil waren damit drin. Das Erste hatte um 20:15 Uhr nicht nur weniger Zuschauer als das ZDF, auch RTL lag mit "Wer wird Millionär?" außer Reichweite. Mit 8,2 Prozent beim jungen Publikum lief es für die "Affäre Borgward" aber recht gut. Die im Anschluss gezeigte Doku "Das Diesel-Desaster" erreichte noch 2,74 Millionen Zuschauer und 9,6 Prozent beim Gesamtpublikum.

Am späten Abend setzten sowohl das ZDF als auch Das Erste auf Wiederholungen von Prestige-Serien. Im Ersten erreichten zwei Folgen "Babylon Berlin" aber nicht einmal mehr eine Million Zuschauer, die Marktanteile betrugen jeweils 5,3 Prozent. Im ZDF kamen die Folgen fünf und sechs von "Parfum" auf 1,45 und 1,00 Millionen Zuschauer, das entsprach 7,1 und 7,8 Prozent Marktanteil.

Auch aufgrund der starken Primetime war das ZDF mit 14,6 Prozent Tagesmarktanteil mal wieder unangefochtener Tagesmarktführer, Das Erste schleppte sich auf Rang zwei mit 10,1 Prozent ins Ziel. Beim jungen Publikum war Das Erste mit 6,0 Prozent jedoch erfolgreicher als die Mainzer, die nur 4,9 Prozent holten.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 18.01.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 18.01.2019
Mehr in der Zahlenzentrale