Tim Mälzer und Ali Güngörmüs © TVNOW / Goran Gajanin
Toller Start bei Vox

Auftakt-Rekord für neue "Kitchen Impossible"-Staffel

 

Fast zwei Millionen Zuschauer haben am Sonntag bei Vox den Auftakt der neuen Staffel von "Kitchen Impossible" gesehen, in der Zielgruppe lag der Marktanteil zum Start so hoch wie noch nie. "Dancing on Ice" blieb in Sat.1 dagegen erneut blass.

von Alexander Krei
04.02.2019 - 09:32 Uhr

Auch in diesem Jahr scheint, als könne sich Vox voll und ganz auf "Kitchen Impossible" verlassen. Die Koch-Doku hat sich am Sonntag jedenfalls mit tollen Quoten zurückgemeldet: 1,91 Millionen Zuschauer waren ab 20:15 Uhr dabei, um das Duell zwischen Tim Mäler und Ali Güngörmüs zu sehen. In der Zielgruppe lag der Marktanteil bei stolzen 12,7 Prozent und damit nicht nur weit über dem Senderschnitt, sondern auch über den Werten der früheren Staffelauftakt-Shows.

Mit diesem Vorlauf zeigte sich dann auch "Prominent!" in bestechender Form: Das Magazin hielt im Anschluss noch 1,05 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher und sorgte für sehr gute 11,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Am Vorabend blieb "Biete Rostlaube, suche Traumauto" dagegen weit hinter den Erwartungen zurück: Trotz neuer Folge kam das einst so erfolgreiche Format nicht über desolate 3,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe hinaus.

Erst mit "Hot oder Schrott" wurde es besser: Hier kann sich Vox über 1,81 Millionen zsuchauer sowie 8,7 Prozent Marktanteil freuen. Dank des Erfolgs in der Primetime fiel auch der Tagemarktanteil mit 8,3 Prozent überzeugend aus - um ein Haar hätte sich Vox sogar Sat.1 geschlagen, das letztlich aber 8,5 Prozent schaffte, weil tagsüber zunächst "Fack ju Göhte 2" mit 13,2 Prozent Marktanteil überzeugte und schließlich "The Biggest Loser" einen sehr guten Staffel-Start hinlegte: Auf 12,0 Prozent Marktanteil sowie insgesamt 1,59 Millionen Zuschauer brachte es die Abspeckshow.

In der Primetime verbuchte "Dancing on Ice" dann mit 2,22 Millionen Zuschauern zumindest die beste Reichweite seit drei Wochen. Der Marktanteil fiel mit 8,3 Prozent in der Zielgruppe aber dennoch allenfalls mäßig aus - angesichts des überzeugenden Auftakts mit mehr als zwölf Prozent wird man sich in Unterföhring womöglich mehr erhofft haben. Nun bleibt abzuwarten, ob das Finale in der nächsten Woche noch einmal für einen Anstieg sorgen kann.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 15.12.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 15.12.2019
Mehr in der Zahlenzentrale