Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas © ProSieben
RTL siegt, ProSieben hält dagegen

"Duell um die Welt" hält sich wacker gegen "DSDS"

 

"Deutschland sucht den Superstar" büßte im Vergleich zur Vorwoche ein paar Zuschauer ein, verteidigte den Tagessieg aber problemlos. Das "Duell um die Welt" hielt sich trotzdem wacker und lag auf dem Quotenniveau der letzten Ausgabe.

von Uwe Mantel
17.02.2019 - 09:13 Uhr

Die erste Staffel der "Team-Edition" des "Duells um die Welt" ging am Samstagabend zu Ende - und bei ProSieben darf man zufrieden Bilanz ziehen. Die Quoten lagen zwar nicht mehr ganz so hoch wie bei jenen Ausgaben, bei denen sich Joko und Klaas noch selbst um die Welt schickten, hielten sich aber trotzdem bis zuletzt auf einem guten Niveau. Die dritte Ausgabe zählte nun sogar wieder ein paar Zuschauer mehr als die zweite Folge von Anfang Dezember.

So sahen diesmal 1,47 Millionen Zuschauer zu, das waren 90.000 mehr als zuletzt. Die Marktanteile blieben im Vergleich zum letzten Mal unverändert bei 5,4 Prozent beim Gesamtpublikum und 13,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen, lagen also erneut weit über dem ProSieben-Senderschnitt. Im Schnitt erreichten die drei Team-Ausgaben also knapp über 14 Prozent, die letzten beiden normalen "Duell um die Welt"-Ausgaben aus dem Herbst 2017 lagen im Schnitt bei knapp über 15 Prozent.

Mit dem Zielgruppen-Tagessieg hatte ProSieben am Samstag aber nichts zu tun, der ging ungefährdet wieder an RTL, auch wenn "Deutschland sucht den Superstar" im Vergleich zur Vorwoche ein paar Zuschauer verlor. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichte es diesmal für einen Marktanteil von 18,7 Prozent, insgesamt hatten 3,76 Millionen Zuschauer eingeschaltet. Vor einer Woche waren noch knapp über vier Millionen Zuschauer dabei. Richtig gut lief danach auch wieder "Take me out": 17,2 Prozent betrug der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, eine alte Folge lief danach mit 17,4 Prozent Marktanteil ebenso gut.

Sat.1 konnte mit den Shows nicht mithalten, "Ratatouille" erzielte mit 8,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen aber trotzdem solide Quoten um 20:15 Uhr - dafür sah es den Rest des Tages schlecht aus, was dazu führte, dass der Tagesmarktanteil mit 6,3 Prozent in der klassischen Zielgruppe wieder sehr schlecht ausfiel. Sat.1 sortierte sich damit selbst beim jungen Publikum noch hinter Vox und dem ZDF auf Rang 5 ein. ProSieben erreichte 10,0 Prozent Tagesmarktanteil, RTL kam auf 12,0 Prozent.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 24.03.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 24.03.2019
Mehr in der Zahlenzentrale