Game of Thrones © Sky/HBO
Auch Fußball punktet im Pay-TV

Über eine halbe Million sahen "Game of Thrones" bei Sky

 

Der Auftakt zur Final-Staffel von "Game of Thrones" war für Sky ein großer Erfolg: Über eine halbe Million Zuschauer sahen am Montag allein auf linearem Wege zu. Daneben punktete der Pay-TV-Sender auch noch mit dem Topspiel der 2. Bundesliga.

von Alexander Krei
16.04.2019 - 09:14 Uhr

Wie groß das Interesse am Finale von "Game of Thrones" ist, lässt sich an den Sky-Quoten ablesen: Der Pay-TV-Sender hat am Montagabend den Auftakt zur letzten Staffel der Serie ausgestrahlt und alleine auf linearem Weg über eine halbe Million Zuschauer vor den Fernseher gelockt. 540.000 Zuschauer zählte die Erstausstrahlung um 20:15 Uhr bei Sky Atlantic HD, sodass der Gesamt-Marktanteil bei guten1,8 Prozent lag.

Deutlich stärker lief es jedoch in der Zielgruppe, wo "Game of Thrones" mit 410.000 Zuschauern im Alter zwischen 14 und 49 Jahren sogar tolle 4,5 Prozent Marktanteil schaffte und sich damit auf Augenhöhe mit kabel eins bewegte. Hinzu kommen all jene, die die Serie auf Abruf sahen - wie viele das sind, ist bislang nicht bekannt. Allerdings zählte "Game of Thrones" in der Vergangenheit stets zu den gefragtesten On-Demand-Inhalten von Sky. (Warum diese Zahlen dennoch nur die halbe Wahrheit sind, lesen Sie hier).

Einziger Wermutstropfen für Sky: So schnell die Zuschauer eingeschaltet hatten, so schnell waren sie auch wieder weg. Die im Anschluss ausgestrahlte Doku "Porn Culture - Die geheimen Sünden" hielt nämlich gerade mal 50.000 Zuschauer vor dem Fernseher, der Marktanteil brach auf 0,1 Prozent ein. Bei der anschließend gezeigten "Game of Thrones"-Wiederholung waren dafür noch einmal 110.000 Zuschauer dabei, sodass der Marktanteil in der Zielgruppe noch einmal auf 1,0 Prozent anzog.

Punkten konnte Sky unterdessen am Montagabend auch mit Fußball: Das Zweitliga-Topspiel zwischen Köln und Hamburg erreichte 720.000 Zuschauer sowie starke 3,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Nitro profitierte im Free-TV allerdings kaum von der Begegnung und schafte am späten Abend mit "100% Bundesliga" nur 0,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Immerhin: Mit 270.000 Zuschauern fiel die Gesamt-Reichweite der Show etwas höher aus als gewöhnlich.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 23.04.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 23.04.2019
Mehr in der Zahlenzentrale