Disney Channel © Disney
So lief's bei den kleineren Sendern

Disney freut sich über Nemo, Tele 5 über "SchleFaZ"

 

Der Disney Channel kann sich über starke Quoten für "Findet Nemo" freuen, auch für Super RTL lief's aber in der Primetime gut - ehe "30 Rock" die Quoten abstürzen ließ. Tele 5 konnte sich unterdessen auf "SchleFaZ" verlassen.

von Uwe Mantel
27.04.2019 - 09:45 Uhr

Der Pixar-Klassiker "Findet Nemo" bescherte dem Disney Channel auch in diesem Jahr wieder gute Quoten: 490.000 Zuschauer sahen sich den Film am Freitagabend um 20:15 Uhr an, was 1,6 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum entsprach. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren sehr gute 2,7 Prozent Marktanteil drin. Damit gewann Disney in der klassischen Zielgruppe das Primetime-Duell mit Super RTL, das mit den 2,5 Prozent Marktanteil für "Tad Stones - Der verlorene Jäger des Schatzes" aber ebenfalls zufrieden sein kann. Ingesamt lag die Zuschauerzahl hier sogar etwas höher bei 560.000.

Danach allerdings folgte für Super RTL der abrupte Absturz: Nachdem die Comedyserie "30 Rock" in den letzten Wochen am späten Donnerstagabend ziemlich gute Quoten geholt hatte, verfiel man bei Super RTL auf die Idee, sie nun freitags schon ab 22 Uhr zum Einsatz zu bringen. Das ging gehörig schief: Nach dem erfolgreichen Film stürzte der Marktanteil auf 0,7 Prozent in der Zielgruppe ab und ging im weiteren Verlauf sogar noch auf 0,3 Prozent zurück. Zwischenzeitlich sahen nur 50.000 Zuschauer zu. Der Disney Channel hielt sich mit "Die Nanny" im weiteren Verlauf des Abends erheblich besser und erreichte immerhin 1,3 bis 1,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen.

Bei Tele 5 startete am späten Abend die neue "SchleFaZ"-Staffel mit "Captain America". "SchleFaZ" war damit zwar aus Quotensicht noch nicht in Bestform, mit 1,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag der Streifen trotzdem weit über dem Senderschnitt. 230.000 Zuschauer sahen insgesamt zu. Zuvor hatte der Film "Das Phantom" schon 1,2 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe geholt, 420.000 Zuschauer sahen insgesamt zu.

Sixx setzt freitags unterdessen weiterhin schlicht auf die kostengünstige Zweitverwertung des ProSieben-Programms vom Tag zuvor - und fährt damit gut. "Germany's Next Topmodel" erzielte 2,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. 270.000 Zuschauer hatten insgesamt eingeschaltet. Die Wiederholung Satireshow "Extra 3" bleibt für One ein voller Erfolg, wo sie um 20:15 Uhr 1,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen und 320.000 Zuschauer insgesamt erreihte. Ungewohnte Probleme hatte hingegen ZDFneo, wo das Publikum wohl eher alte ZDF-Ware erwartet als "Shakespeare & Hathaway - Private Investigators".  Die Serie kam um 20:15 Uhr nur auf Marktanteile von 1,0 Prozent beim Gesamtpublikum und 0,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Im Lauf des Abends wurde das etwas besser, blieb aber weit unter dem Senderschnitt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 07.12.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 07.12.2019
Mehr in der Zahlenzentrale