Naked Attraction © RTL II / Claudius Pflug
Luft raus?

"Naked Attraction" meldet sich mit Tiefstwert zurück

 

Obwohl RTL II einiges dafür tat, die neue Staffel von "Naked Attraction" zu pushen, blieb das Interesse überschaubar: Zum Auftakt setzte es am Montag einen Tiefstwert. Zuvor blieb das Grill-Special der Geissens ähnlich blass wie "Guidos Masterclass" bei Vox.

von Alexander Krei
14.05.2019 - 09:10 Uhr

Bei RTL II hielt man es offenbar für eine gute Idee, zum Start der neuen Staffel seiner Kuppelshow "Naked Attraction - Dating hautnah" auf den Ex von Ex-RTL-"Anwältin" Helena Fürst zu setzen, der gerade mit einer Penis-Operation für Schlagzeilen in den Boulverdmedien sorgte. Das Publikum ließ dessen bestes Stück allerdings einigermaßen kalt, denn am Montagabend meldete sich das Format mit einem Tiefstwert zurück.

Mehr als 320.000 Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren waren um 22:15 Uhr nicht drin, sodass "Naked Attraction" lediglich 5,2 Prozent Marktanteil holte - kein völlig desolater Wert, aber eben weit entfernt von den zweistelligen Quoten, die die Sendung einst verzeichnete. Insgesamt schalteten 790.000 Zuschauer ein. Damit ging's im Vergleich zu "Die Geissens - Promiduell am Grill" aber zumindest leicht nach oben: Das Special hatten zuvor 730.000 Zuschauer gesehen, in der Zielgruppe lag der Marktanteil bei 5,2 Prozent.

Bei Vox schwächelte unterdessen weiterhin "Guidos Masterclass": Mit nur noch 900.000 Zuschauern setzte es für die Castingshow mit Guido Maria Kretschmer in der dritten Woche ein neues Tief, der Marktanteil lag in der Zielgruppe bei sehr unspektakulären 5,9 Prozent. Immerhin sorgte "Goodbye Deutschland" im weiteren Verlauf des Abends für Besserung und steigerte sich auf 990.000 Zuschauer sowie 8,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen.

Und auch bei kabel eins verlief der Abend nicht nach Plan - dort blieben die Spielfilme "Wolverine: Weg des Kriegers" und "Aliens vs. Predator 2" bei Werten von 4,8 und 4,2 Prozent hängen. Tagsüber konnte sich der Sender dagegen auf seine Serien-Wiederholungen verlassen, die zeitweise sogar für zweistellige Marktanteile sorgten. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 18.05.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 18.05.2019
Mehr in der Zahlenzentrale