Game of Thrones © HBO/Helen Sloan
Beste Staffel aller Zeiten für Sky

"Game of Thrones" verabschiedet sich mit Rekordquoten

 

Sky hat neue Quotenrekorde mit dem "Game of Thrones"-Finale eingefahren, in der Nacht sahen fast eine Million Menschen zu. Die finale Staffel war auch die mit Abstand stärkste für den Bezahlsender. Und auch in den USA trumpfte "Game of Thrones" zum Schluss noch einmal auf.

von Timo Niemeier
21.05.2019 - 09:10 Uhr

Der Hype rund um die finale "Game of Thrones"-Staffel war in den vergangenen Wochen messbar: Nie zuvor erreichte Sky mit der Serie so gute Quoten wie mit der letzten Staffel. Regelmäßig sahen sich mehr als 600.000 Zuschauer die Erstausstrahlung in der Nacht an - damit war Sky um 3 Uhr natürlich Marktführer im deutschen Fernsehen. Der Marktanteil in der klassischen Zielgruppe (14-49) lag jenseits der 30 Prozent, bei den ganz jungen Zuschauern im Alter zwischen 14 und 19 Jahren wurden sogar mehrmals mehr als 70 Prozent gemessen. Und auch in der Primetime lockten die Folgen noch einmal regelmäßig mehr als 600.000 Zuschauer an. Zum Finale gab es nun noch einmal neue Rekorde.

Alleine in der Nacht sahen sich 910.000 Menschen die Erstausstrahlung an - mehr waren es bislang noch nie. Schon beim Gesamtpublikum waren damit bärenstarke 26,6 Prozent Marktanteil drin, in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen wurden 46,2 Prozent gemessen. Bei den jugendlichen Zuschauer zwischen 14 und 19 Jahren gab es zum Finale 83,8 Prozent. Und auch in der Primetime erreichte die finale Folge von "Game of Thrones" noch einmal 590.000 Zuschauer, in der klassischen Zielgruppe kam Sky Atlantic HD damit auf bemerkenswerte 4,7 Prozent Marktanteil.

Auch ein Blick auf die Quotenentwicklung der HBO-Serie lohnt sich - hier lässt sich nämlich sehr gut ablesen, wie groß der Hype am Ende tatsächlich war. Die erste Staffel der Serie lief 2011 noch bei TNT Serie und erreichte dort im Schnitt 9.000 Zuschauer in der Primetime. Ab der zweiten Staffel war der Kampf um den eisernen Thron schließlich bei Sky zu sehen. Staffel zwei und drei liefen mit 13.000 und 15.000 Zuschauer noch immer auf einem überschaubaren Niveau, danach ging es aber stetig nach oben.

GoT ReichweitenDiese Reichweiten-Entwicklung zeigt lediglich die Zuschauerzahlen der "GoT"-Folgen um 20:15 Uhr. In der achten Staffel kamen im Schnitt noch einmal fast 700.000 Zuschauer hinzu, die sich die neuesten Folgen in der Nacht um 3 Uhr angesehen haben. Auch digitale Abrufe sind hier nicht einberechnet.

Die vierte Staffel kam schon auf 42.000 Zuschauer und der fünfte Durchlauf durchbrach erstmals die Marke von 100.000 Zuschauern - und wie. Sky erreichte damals im Schnitt 169.000 Menschen - allein über die lineare Ausstrahlung um 20:15 Uhr. Bei Staffel sechs waren es schon 235.000. Der richtig große Boost aber folgte 2017, als es die siebte Staffel auf 570.000 Zuschauer brachte. Die finale Staffel konnte diesen Wert nun tatsächlich noch einmal toppen und erreichte im Schnitt 651.000 Zuschauer um 20:15 Uhr. Nicht mit einberechnet sind hier solche Zuschauer, die die Serie über die verschiedenen On-Demand-Möglichkeiten oder aber über weitere Ausstrahlungen im linearen Programm bei Sky gesehen haben. Allein die 3-Uhr-Ausstrahlung erreichte in den vergangenen Wochen durchschnittlich rund 689.000 Zuschauer und damit mehr als in der Primetime.

Und auch über die verschiedenen On-Demand-Wege war "Game of Thrones" in den vergangenen Jahren immer eine der stärksten Serien von Sky. Das hat der Sender immer wieder betont. In den kommenden Tagen will der Sender ein Fazit zur nun zu Ende gegangenen Staffel ziehen - dann wird man wohl auch neue Online-Zahlen veröffentlichen. Sie werden noch einmal die "Game of Thrones"-Macht demonstrieren. Eine Macht, für die man sich nun Ersatz suchen muss.

Auch in den USA war das "Game of Thrones"-Finale übrigens ein riesiger Erfolg und holte einen neuen Zuschauerrekord. 19,3 Millionen Zuschauer hatte die letzte Folge bei HBO, HBO Go und HBO Now. Damit wurde der erst letzte Woche aufgestellte Rekord in Höhe von 18,4 Millionen überboten. Alleine beim linearen HBO kam das Serienfinale auf 13,6 Millionen Zuschauer, alle Folgen der letzten Staffel hatten auf dem klassischen Weg mehr als zehn Millionen Zuschauer.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 09.12.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 09.12.2019
Mehr in der Zahlenzentrale