Mein Lokal, Dein Lokal - Wo schmeckt's am besten? © kabel eins
kabel eins trumpft auf

"Mein Lokal, dein Lokal" schlägt RTL und deklassiert Sat.1

 

Nachdem schon die US-Krimis am Nachmittag super liefen, steigerte sich kabel eins am Vorabend mit seinen Eigenproduktionen noch weiter. "Mein Lokal, Dein Lokal" lag vor RTL und hatte mehr als drei Mal so viele 14- bis 49-Jährige Zuschauer wie Sat.1

von Uwe Mantel
15.06.2019 - 09:37 Uhr

Mit einem Tagesmarktanteil von 6,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen sortierte sich kabel eins am Freitag auf dem vierten Platz ein, nur 0,4 Prozentpunkte hinter Sat.1. Dabei lief es in der Primetime recht mau. "Elementary" und "Navy CIS" kamen nur auf Marktanteile von 4,0 bis 4,6 Prozent in der Zielgruppe, erst nach 23 Uhr ließ "Navy CIS: L.A." die Quoten wieder über den Senderschnitt steigen. Der Grund ist also im Tagesprogramm zu suchen. Und dort lief es wahrhaft prächtig.

Schon die US-Krimis, die tagsüber gezeigt werden, holten sehr gute Quoten. "Castle" lag ab 13 Uhr bei grandiosen 11,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen, auch "The Mentalist" kratzte noch an der 10-Prozent-Marke, am Morgen kam "Navy CIS: L.A." gar auf über 14 Prozent Marktanteil. Besonders wichtig war aber auch, wie stark sich kabel eins am Vorabend mit seinen Eigenproduktionen präsentierte.

So erreichte "Abenteuer Leben täglich" ab kurz vor 17 Uhr tolle 10,0 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Insgesamt sahen 530.000 Zuschauer zu. Im Anschluss waren 580.000 Zuschauer bei "Mein Lokal, Dein Lokal - Der Profi kommt" dabei. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Järhigen stieg weiter auf nun 11,0 Prozent an. Damit zog kabel eins in diesem Timeslot sogar an RTL vorbei. Dort musste sich "Explosiv" um 18 Uhr mit 8,3 Prozent Marktanteil zufrieden geben, "Exclusiv" danach mit 10,1 Prozent. Erst "RTL aktuell" lief mit 17,4 Prozent Marktanteil ab 18:45 Uhr deutlich besser. Sat.1 wurde von kabel eins sogar regelrecht deklassiert: Den 360.000 14- bis 49-jährigen Zuschauern für "Mein Lokal, Dein Lokal" standen gerade mal 110.000 für das Magazin "Endlich Feierabend" gegenüber. Dass Sat.1 bezogen aufs Gesamtpublikum geringfügig mehr Zuschauer zählte als kabel eins, ist da nur ein schwacher Trost.

"Achtung Kontrolle" konnte dann im Anschluss bei kabel eins das Quotenniveau zwar nicht ganz halten, mit 7,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lief es aber auch für dieses einst eigentlich schon abgeschriebene Format richtig gut. Auch hier konnte Sat.1 nicht mithalten: "Genial daneben - Das Quiz" kam auf 5,8 Prozent. kabel eins landete zudem auch deutlich vor RTL II, wo "Berlin - Tag & Nacht" mit nur 4,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen einen sehr schwachen Tag erwischte. "Köln 50667" lief zuvor etwas besser, blieb mit 6,0 Prozent Marktanteil aber ebenfalls klar unter seinen Möglichkeiten.

Nochmal zurück zu RTL: Dort verabschiedeten sich im Nachmittagsprogramm "Mensch Papa" und "Vorher Nachher" mit schwachen Quoten. "Vorher Nachher" erreichte 6,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Im Schnitt blieb die erste Staffel bei weniger als 7 Prozent hängen - und wird damit sicherlich auch die letzte gewesen sein. Eine Enttäuschung war auch die zweite Staffel von "Mensch Papa", das Anfang des Jahres noch eine so verheißungsvolle Testwoche hingelegt hatte. Rund 13 Prozent betrug der durchschnittliche Marktanteil damals, nur knapp über 9 Prozent waren es nun im zweiten Lauf. Zwar hatte es in den letzten Tagen auch mal wieder für zweistellige Quoten gereicht, zum Abschied waren nun aber wieder nur 8,4 Prozent Marktanteil drin. Auch hier drängt sich eine Fortsetzung also nicht gerade auf.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 21.10.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 21.10.2019
Mehr in der Zahlenzentrale