Jenny - echt gerecht! © MG RTL D / Benno Kraehahn
Gegen "The Masked Singer"

RTL-"Jenny" erneut einstellig, kabel eins hält sich wacker

 

Es läuft weiter nicht rund für "Jenny - echt gerecht!". Die RTL-Serie hat gegen "The Masked Singer" auch diesmal wieder keinen zweistelligen Marktanteil geschafft. Den Serien von Sat.1 erging es noch schlechter. kabel eins machte seine Sache dagegen ordentlich.

von Alexander Krei
19.07.2019 - 09:01 Uhr

Während ProSieben auch in dieser Woche mit "The Masked Singer" wieder die Quoten-Charts am Donnerstag beherrschte (DWDL.de berichtete), tat sich die Konkurrenz erneut schwer. Wie schon in der vorigen Woche konnte kein Sender in der Primetime einen zweistelligen Marktanteil einfahren - auch nicht RTL, wo derzeit neue Folgen von "Jenny - echt gerecht!" zu sehen sind. Mit 1,46 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 9,5 Prozent in der Zielgruppe sah es ähnlich mager aus wie vor sieben Tagen.

Die beiden Wiederholungen von "Magda macht das schon" konnten im Anschluss dann sogar überhaupt nichts mehr reißen und blieben bei Marktanteilen von 6,4 und 7,3 Prozent hängen, ehe "Sankt Maik" nicht über 8,2 Prozent hinauskam. Immerhin sorgte "Jenny" zumindest am späten Abend dann doch noch für einen Hoffnungsschimmer: Eine alte Folge der Serie erzielt um 23:10 Uhr solide 11,1 Prozent Marktanteil und half damit auch dem "Nachtjournal", das sich sogar auf 15,0 Prozent steigerte.

Auch Sat.1 konnte mit seinen Serien erst nach 23 Uhr halbwegs überzeugen - zu diesem Zeitpunkt schaffte "Bull" ordentliche 8,8 Prozent Marktanteil, nachdem eine weitere Folge der Serie im Vorfeld nicht über 5,5 Prozent hinausgekommen war. Auch "Navy CIS" blieb zunächst blass: Nur 1,23 Millionen Zuschauer schalteten um 20:15 Uhr ein, sodass der Marktanteil bei 6,1 Prozent ein. Die zweite "NCIS"-Folge verzeichnete direkt danach sogar lediglich 5,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Damit lag Sat.1 in der Primetime hinter Vox, wo "G.I. Joe: Die Abrechnung" 1,38 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 7,3 Prozent erreichte. Zufrieden kann man zudem bei kabel eins sein, das mit "Achtung Abzocke" erst 5,3 Prozent und schließlich mit dem "K1 Magazin" sogar 6,2 Prozent Marktanteil schaffte. Der aufgewärmte "Frauentausch" brachte es bei RTL II auf 4,6 Prozent, insgesamt schalteten allerdings nur 540.000 Zuschauer ein.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 18.08.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 18.08.2019
Mehr in der Zahlenzentrale  
Praktikum im Bereich Media Relations, Schwerpunkt Themenmanagement in Frankfurt am Main Praktikant (m/w/d) – SAT.1 Senderleitung in Unterföhring bei München Global Music Communication Manager (m/f/d) in Elsbethen / Österreich Schnittautor/-in für das Format "Goodbye Deutschland" (m/w/d) in Berlin Schnittautor/-in für das Format "Zwischen Tüll und Tränen" (m/w/d) in Leipzig Schnittredakteure (m/w/d) in Köln Realisatoren (m/w/d) in Köln Orientierungspraktikum (Factual Format) in Köln Produktionsleitung (m/w/d) in Köln Development-Redakteur (m/w/d) (RTL STUDIOS GmbH) in Köln Aufnahmeleitung (m/w/d) in Köln Lektor / Schlussredakteur in Teilzeit (m/w) in Berlin Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Social Media Redakteur (m/w/d) (RTL STUDIOS) in Köln Bildmischer (m/w/d) in München Ingenieur vom Dienst (m/w/d) in München Mitarbeiter Requisite (m/w/d) in München Personaldisponent (m/w/d) (CBC) in Köln Redakteure (m/w/d) für eine neues Immobilienformat in Köln Schnitt CvD (w/m/d) im Bereich Doku-Soap in Hamburg Sales Manager (w/m/d) TV Distribution - Asia & Africa in München TV-Redakteure // TV-Volontäre (m/w/d) in München Junior Redakteur (m/w/d) in Berlin On Air Promotion Producer (m/w/d) in Wals/Salzburg Redakteur Nachrichten Deutschland (m/w/d) in Wals/Salzburg Redaktionsleitung (m/w/d) Show & Factual in Köln 1. Aufnahmeleitung (m/w/d) in München Volontariat Factual Entertainment (RTL STUDIOS) in Köln Casting-Redakteur (w/m/d) Factual Entertaiment (RTL STUDIOS) in Köln