agma © agma
Analyse der Print-MA 2019/II

Große Leser-Verluste für "Bild", "TV Direkt", "kicker", "Stern"

 

Die größten Verlierer dieser Zeitschriften-MA sind "TV Direkt", "kicker" und "Stern", am meisten Leser gewonnen. hat das "Chefkoch Magazin". Bei den Zeitungen rutscht "Bild" deutlich ab, während man neben der "FAZ" und "taz" auch der "Welt" seltsam hohe Reichweitengewinne attestiert.

von Uwe Mantel
24.07.2019 - 12:52 Uhr

Seite 1 von 2

Am Mittwoch legte die AG.MA die neuste Media-Analyse 2019/II mit Reichweiten-Daten für Zeitschriften und Zeitungen vor. Und anders als die IVW-Zahlen, in denen die tatsächlichen Verkäufe abgebildet werden, stützt man sich hier auf Umfragen die seit jeher zu enorm fragwürdigen Ergebnissen führen, die kaum in Einklang mit den tatsächlichen Verkäufen zu bringen sind. Auch blieben die Reichweiten über lange Zeit konstant, obwohl die tatsächlichen Auflagen dahinschmolzen. Immerhin bildet sich der Abwärtstrend inzwischen auch in der Print-MA ab. Sie zählt im Zeitschriften-Bereich etwa doppelt so viele Verlierer wie Gewinner. Der Erhebung zufolge greifen zwar noch immer 81,5 Prozent der Über-14-Jährigen in Deutschland zu Zeitschriften, bei der vorangegangenen Erhebung waren es aber sogar  noch 85,1 Prozent - ein doch sehr deutliches Minus also.

Unter den 20 reichweitenstärksten Titeln finden sich nur drei Gewinner. Neben der "ADAC Motorwelt", die mit laut MA knapp über 13 Millionen Lesern die mit Abstand reichweitenstärkste Zeitschrift bleibt (zumindest so lange bis sie ab dem kommenden Jahr nicht mehr jedem ADAC-Mitglied frei Haus geliefert wird), sind das die Programmbeilage "Prisma" und "TV Movie". Wie glaubwürdig es ist, dass "TV Movie" mit seinen zuletzt noch knapp über 800.000 verkauften Exemplaren 5,3 Millionen Leser erreichen soll, steht auf einem anderen Blatt. Im Programmie-Segment ist "TV Movie" mit seinem Zugewinn von 2,3 Prozent die große Ausnahme, alle anderen verlieren. Besonders groß fällt das Minus bei "Bildwoche" (-28 Prozent), "TV Direkt" (-25 Prozent) und dem "Gong" aus (-21 Prozent).

Unter den großen aktuellen Magazinen gibt's allerorten erhebliche Verlluste. Weil der "Spiegel nur 6,2 Prozent seiner Reichweite einbüßt, zieht er in Sachen Reichweite mit dem "Stern" gleich, der sogar um 8,0 Prozent absackt (was noch immer weniger heftig ist als die Auflagenverluste). Beide zählen laut MA noch 5,29 Millionen Leser. Der "Focus" fällt um 6,9 Prozent auf 3,63 Millionen Leser zurück. Auch hier mal ein Vergleich mit den tatsächlich verkauften Exemplaren: Zuletzt waren es noch gut 370.000.

Weitere große Verlierer: Der "kicker" verliert fast eine halbe Million Leser, die "Hörzu" auch noch über 400.000. Den größten Reichweitengewinn verbucht das "Chefkoch Magazin", das laut MA 170.000 neue Leser begrüßen kann, dahinter folgt "Glamour" mit 150.000 Lesern mehr.

Die 20 meistgelesenen Zeitschriften waren laut ma 2019/II:

  Leser in Mio.
ma 2019/II
Leser in Mio.
ma 2019/I
Veränderung
in Prozent
zum Vergleich:
IVW-Auflage*
ADAC Motorwelt
13,03
12,95
+ 0,6 %
13,53
Bild am Sonntag
7,17
7,53
- 4,8 %
0,75
Prisma 5,58
5,57
+ 0,2 %
7,00
TV Movie
5,32
5,20
+ 2,3 %
0,82
Der Spiegel
5,29
5,64
- 6,2 %
0,71
stern
5,29
5,75
- 8,0 %
0,47
tv 14
5,00
5,25
- 4,8 %
1,91
Bild der Frau
4,81
4,83
- 0,4 %
0,62
Sport Bild
4,08
4,17
- 2,2 %
0,29
Bunte 3,88
4,15
- 6,5 %
0,44
Focus 3,63
3,90
- 6,9 %
0,37
Hörzu
3,63
4,06
- 10,6 %
0,93
TV Spielfilm
3,62
3,91
- 7,4 %
0,67
TV Digital
3,43
3,64
- 5,8 %
1,26
Gala 2,70
2,70
unv.
0,22
TV Hören und Sehen
2,46
2,71
- 9,2 %
0,52
GEO 2,44
2,49
- 2,0 %
0,20
Auto Bild
2,40
2,44
- 1,6 %
0,31
Brigitte 2,38
2,44
- 2,5 %
0,34
tina 2,31
2,56
- 9,8 %
0,30

*Verbreitete Auflage 2/2019 in Mio.

Im Bereich der überregionalen Tageszeitungen heißt der große Verlierer - und hier deckt sich zumindest die Tendenz mit den IVW-Zahlen - "Bild". Die Reichweite sinkt im Jahresvergleich (für Zeitungen wird die MA nur einmal jährlich erhoben) um 8,4 Prozent auf 8,63 Millionen Leser - womit die "Bild" aber weiterhin in einer ganz eigenen Liga spielt. Die "SZ" erreicht als zweitgrößte überregionale Tageszeitung laut MA 1,28 Millionen Leser, kann aber zulegen. Auch andere Zeitungen weisen teils unglaubliche Reichweitengewinne auf: Über 9 Prozent beträgt das Leser-Plus demnach bei "FAZ" und der "taz", selbst der "Welt", deren Auflage gerade im freien Fall ist, attestiert die Zeitungs-MA einen Reichweitengewinn von 6,1 Prozent.

Auch bei den Wochenzeitungen ist es die "Bild am Sonntag", die mit einem Reichweitenminus von 4,8 Prozent negativ hervorsticht, der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" wird hingegen ein Reichweitenzuwachs von 20 Prozent bescheinigt, der "Welt am Sonntag" um 14 Prozent. Die "Zeit" verliert stattdessen knapp 3 Prozent Reichweite.

Überregionale Tageszeitungen

  Leser in Mio.
ma 2019
Leser in Mio.
ma 2018
Veränderung
relativ
Bild
8,63
9,42
- 8,4 %
Süddeutsche Zeitung
1,28
1,25
+ 2,4 %
Frankfurter Allgemeine Zeitung
0,83
0,76
+ 9,2 %
Die Welt
0,70
0,66
+ 6,1 %
Handelsblatt
0,45
0,48
- 6,2 %
taz
0,24
0,22
+ 9,1 %

Auf Seite 2: Die Titel mit laut MA 2019/II größten Reichweiten-Gewinnen und -Verlusten

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.