Schlag den Besten © ProSieben
"GZSZ" und "Promi-BB" an der Spitze

Einstellige Marktanteile für "Jenny" & "Schlag den Besten"

 

Der Aufwärtstrend von "Jenny - echt gerecht!" ist erst mal gestoppt. Die RTL-Serie holte in dieser Woche erstmals seit Ende Juli wieder einen einstelligen Marktanteil. Gleichzeitig fiel auch "Schlag den Besten" bei ProSieben unter zehn Prozent.

von Alexander Krei
23.08.2019 - 08:58 Uhr

Nachdem sich "Jenny - echt gerecht!" zuletzt auf 12,5 Prozent Marktanteil steigerte, fiel die RTL-Serie nun erstmals seit einem Monat wieder in den einstelligen Bereich. Mit nur 640.000 Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren verzeichnete "Jenny" am Donnerstag lediglich 9,3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Insgesamt schalteten nur 1,34 Millionen Zuschauer ein und damit über 400.000 weniger als noch vor einer Woche. Auch sonst blieb RTL fast den gesamten Abend über einstellig - mit Ausnahme einer "Magda"-Wiederholung, die sich um 21:45 Uhr mit Mühe auf 10,2 Prozent rettete.

Marktanteils-Trend: Jenny - echt gerecht!
Jenny - echt gerecht!

Kleiner Trost für RTL: Bereits am Vorabend ging "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" als meistgesehene Sendung des Tages hervor. Ernüchternd verlief die Primetime aber auch für ProSieben, wo auch "Schlag den Besten" erstmals die Zehn-Prozent-Hürde verfehlte: Mehr als ein Marktanteil von 9,8 Prozent war für die Spielshow mit Elton in dieser Woche bei den 14- bis 49-Jährign nicht drin. In den ersten beiden Wochen hatte "Schlag den Besten" dagegen jeweils knapp zwei Prozentpunkte mehr geholt. Zudem ging auch die Gesamtreichweite auf nur noch 1,17 Millionen Zuschauer zurück.

Nutznießer war Vox, wo die Spielfilm-Wiederholung von "Pitch Perfect 2" sogar für die Marktführerschaft um 20:15 Uhr sorgte. Auf gute 10,6 Prozent Marktanteil brachte es der Streifen in der Zielgruppe. Später am Abend bewegte sich auch "Kill Bill Vol. 2" noch mit 9,0 Prozent oberhalb des Senderschnitts. Zu diesem Zeitpunkt hatte Sat.1 übrigens die Führung übernommen: Einen Tag vor dem Finale verzeichnete "Promi Big Brother" einen Marktanteil von 15,3 Prozent in der Zielgruppe, was etwas weniger war als an den Tagen zuvor.

Die Gesamt-Reichweite der Realityshow bewegte sich mit 1,95 Millionen Zuschauern jedoch auf gewohnter Flughöhe. Durchwachsen lief's davor und danach: "Navy CIS" brachte es zum Start in den Abend auf 1,44 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 8,1 Prozent, ehe sich "Bull" mit 7,4 Prozent begnügen musste. Im Anschluss an "Promi Big Brother" erzielte "Criminal Minds" zudem lediglich 6,6 Prozent Marktanteil und lag damit nicht weit hinter Sixx, wo die "Promi Big Brother"-Nachlese diesmal auf 5,4 Prozent kam. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 15.09.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 15.09.2019
Mehr in der Zahlenzentrale