Bachelorette 2019 © TVNow/Arya Shirazi
Gegen schwache Konkurrenz

"Bachelorette"-Finale erholt sich spürbar von Quoten-Tief

 

Nach dem überraschend deutlichen Tiefstwert der vergangenen Woche gingen die Quoten der "Bachelorette" zum Finale noch einmal deutlich nach oben. Starke Konkurrenz hatte RTL aber nicht zu befürchten: Sowohl Sat.1 als auch ProSieben schwächelten.

von Alexander Krei
05.09.2019 - 08:53 Uhr

"Die Bachelorette" hat ihre letzte Rose vergeben und zum Staffel-Finale noch einmal einige Zuschauer zurückgewonnen. Nach dem überraschenden Quoten-Tief vor einer Woche lief es nun wieder deutlich besser: 2,21 Millionen Zuschauer schalteten am Mittwochabend insgesamt ein und damit fast 400.000 mehr als sieben Tage zuvor. In der Zielgruppe waren 1,20 Millionen 14- bis 49-Jährige dabei, die den Marktanteil auf 14,4 Prozent trieben. Zum Vergleich: Das Halbfinale der "Bachelorette" hatte es überraschend auf nur 11,6 Prozent gebracht.

Unterm Strich kann man in Köln mit der Staffel zufrieden sein: Im Schnitt verzeichnete die Kuppelshow einen Marktanteil von 15,5 Prozent - damit lief's für "Die Bachelorette" in diesem Jahr nach Angaben des Senders so gut wie noch nie. Im Anschluss war dann auch auf "Stern TV" Verlass, das am Mittwochabend noch 1,52 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher hielt und ordentliche 12,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe verzeichnete. Die Tagesmarktführerschaft war RTL letztlich nicht zu nehmen.

Marktanteils-Trend: Die Bachelorette
Die Bachelorette

Konkurrenz hatte der Kölner Sender in der Primetime kaum zu fürchten. So blieb die Sat.1-Rankingshow "Die Unglaublichsten..." bei nur 1,27 Millionen Zuschauer sowie 5,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen hängen und auch ProSieben verharrte den Abend über im einstelligen Bereich. Schon "Grey's Anatomy" tat sich mit 8,6 Prozent Marktanteil ungewöhnlich schwer, "9-1-1 Notruf L.A." fiel am späten Abend sogar auf miese 5,1 Prozent. "Two and a half Men" lief danach noch etwas schlechter.

Mehr junge Zuschauer als mit der "Bachelorette" lockte RTL am Mittwoch übrigens mit "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" vor den Fernseher, das dem Sender am Vorabend starke 20,9 Prozent Marktanteil bescherte. Auch "Alles was zählt" schlug sich zuvor mit 15,9 Prozent bereits richtig gut. Sorgenkind bleibt dagegen die neue 17-Uhr-Soap "Herz über Kopf", die nach dem Bestwert vom Dienstag nur einen Tag später einen neuen Tiefpunkt verzeichnete: Auf gerade mal 4,8 Prozent belief sich der Marktanteil. Insgesamt waren nur 380.000 Zuschauer dabei.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 21.09.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 21.09.2019
Mehr in der Zahlenzentrale