Jürgen Klinsmann © TVNow/Jörg Carstensen
Fußball-Erfolg am Montagabend

EM-Quali erreicht erneut fast zehn Millionen Fans bei RTL

 

RTL hat auch am Montagabend mit der EM-Qualifikation wieder starke Quoten eingefahren. Weit mehr als neun Millionen Zuschauer sahen den deutschen Sieg gegen Nordirland. Die Konkurrenz konnte der Übertragung nur wenig entgegensetzen.

von Alexander Krei
10.09.2019 - 09:17 Uhr

RTL hat am Montagabend mit dem EM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Nordirland ähnlich hohe Zuschauerzahlen verzeichnete wie am Freitag mit dem Holland-Spiel. 9,21 Millionen Zuschauer schalteten um 20:45 Uhr ein, um die erste Halbzeit der Begegnung zu sehen, die zweite Hälfte schrammte anschließend denkbar knapp an einer zweistelligen Millionen-Reichweite vorbei und kam letztlich auf durchschnittlich 9,99 Millionen Fans. 

Anders als am vergangenen Freitag konnte die Marktanteils-Hürde von 40 Prozent zudem nicht geknackt werden. Mit 3,24 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern sowie 37,3 Prozent lief es für die Live-Übertragung in der Zielgruppe aber natürlich dennoch blendend. Die ersten 45 Minuten hatten es zuvor bereits auf 31,1 Prozent Marktanteil gebracht. Das Länderspiel war damit erwartungsgemäß bei Jung und Alt gleichermaßen die unangefochtene Nummer eins am Montagabend.

Zum Start in den Abend hatte es der Countdown bereits auf 3,96 Millionen Zuschauer sowie gute 15,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe gebracht, die Highlights und Zusammenfassungen weiterer Partien zählte später am Abend noch 3,19 Millionen Zuschauer und 20,4 Prozent. Die Tagesmarktführerschaft war dem Sender daher nicht zu nehmen - daran änderte auch das über weite Strecken hinweg schwache Nachmittagsprogramm nichts.

Als stärkster RTL-Verfolger tat sich am Montagabend das ZDF hervor, wo der aufgewärmte Taunuskrimi "Im Wald" von 3,84 Millionen Zuschauern gesehen wurde. Der direkt hinterhergeschobene zweite Teil kam noch auf 3,68 Millionen Zuschauer und 14,9 Prozent Marktanteil. Die Premiere der ARD-Komödie "Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner" konnte nicht mithalten und kam auf 2,92 Millionen Zuschauer. Beim jungen Publikum lief's für den Film mit 7,7 Prozent Marktanteil hingegen besser als für den ZDF-Krimi.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 19.09.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 19.09.2019
Mehr in der Zahlenzentrale