Tele 5 © Tele 5
Erfolge für die Kleinen

ProSieben Maxx punktet mit Fußball, Tele 5 vor kabel eins

 

Mit dem ersten EM-Qualispiel der U21-Nationalelf hat ProSieben Maxx am Mittwoch fast eine halbe Million Zuschauer erreicht. Noch besteht allerdings Luft nach oben. DMAX und Tele 5 verbuchten mit "Steel Buddies" und "R.E.D." deutlich bessere Quoten.

von Alexander Krei
11.09.2019 - 14:40 Uhr

Mit einem 5:1-Erfolg gegen Wales ist die deutsche U21-Nationalmannschaft am Dienstagabend erfolgreich in die EM-Quali gestartet. Und erstmals konnte auch ProSieben Maxx mit einem U21-Spiel eine nennenswerte Reichweite einfahren. 410.000 Zuschauer waren ab 20:00 Uhr dabei, um die erste Halbzeit zu sehen, sodass der Markanteil bei 1,5 Prozent lag. Die zweite Hälfte kam mit 480.000 Zuschauern auf 1,7 Prozent.

Mit Blick aufs Gesamtpublikum lag die Live-Übertragung bei ProSieben Maxx somit klar über dem Senderschnitt - beim jungen Publikum besteht dagegen noch Luft nach oben. Dort brachten es die beiden Halbzeiten auf Werte von 1,2 und 1,4 Prozent. Die Nachberichterstattung tat sich zudem mit nur 0,5 Prozent richtig schwer. Insgesamt blieben nach Abpfiff noch 260.000 Zuschauer am Ball.

Deutlich stärker als ProSieben Maxx war der Männersender-Konkurrenz DMAX unterwegs, der mit den "Steel Buddies" zur besten Sendezeit 700.000 Zuschauer verzeichnete und den Marktanteil auf starke 4,1 Prozent in der Zielgruppe trieb. "Roter Stahl - Der Panzer-Clan" hielt direkt danach noch 540.000 Zuschauer vor dem Fernseher und sorgte für 3,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. 

Und auch für Tele 5 lief es am Dienstagabend ausgesprochen gut. Die Actionkomödie "R.E.D. 2" bescherte dem Sender starke 3,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe sowie insgesamt 830.000 Zuschauer. Tele 5 lag damit deutlich vor kabel eins, wo der Spielfilm "The Watch" gerade mal 520.000 Zuschauer erreichte. Hinzu kommt ein starkes Vorabendprogramm: "Stargate: Atlantis" verzeichnete um kurz nach 17 Uhr bei Tele 5 starke 3,2 Prozent Marktanteil und auch die beiden "Raumschiff Enterprise"-Folgen sorgten anschließend für jeweils mehr als drei Prozent.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 18.09.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 18.09.2019
Mehr in der Zahlenzentrale