Hirschhausens Quiz des Menschen © WDR/Max Kohr
Ordentlicher Erfolg

ZDF-Krimi und Hirschhausen locken auch Jüngere an

 

ARD und ZDF haben am Samstagabend keineswegs nur die älteren Zuschauer erreicht. Mit "München Mord" und "Hirschhausens Quiz des Menschen" kamen die beiden Sender zusammen auf über 20 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen.

von Alexander Krei
22.09.2019 - 09:22 Uhr

Das ZDF hatte am Samstagabend leichtes Spiel mit seinem Krimi: "München Mord" verzeichnete zur besten Sendezeit im Schnitt 5,56 Millionen Zuschauer und einen starken Marktanteil von 20,8 Prozent beim Gesamtpublikum - mehr Menschen lockte nur die "Tagesschau" vor den Fernseher. Gleichzeitig lief es für die Reihe auch bei den 14- bis 49-jährigen gut, wo mit 760.000 Zuschauern ein Marktanteil von 10,2 Prozent eingefahren werden konnte.

Doch auch für "Hirschhausens Quiz des Menschen" waren beim jungen Publikum gute Quoten drin: Mit 680.000 Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren verbuchte die Show überzeugende 9,5 Prozent Marktanteil - der bisherige Bestwert aus dem Jahr 2017 wurde damit nur knapp verfehlt. Insgesamt lag das "Quiz des Menschen" allerdings deutlich hinter "München Mord": 3,29 Millionen Zuschauer und ein Marktanteil von 13,2 Prozent dürften den Sender trotzdem zufriedenstellen.

Verlass war im Ersten außerdem wieder auf die Bundesliga-"Sportschau", die am Vorabend mit 3,92 Millionen Zuschauern und 21,9 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum das Feld dominierte, aber auch bei den Jüngeren mit 19,0 Prozent zu diesem Zeitpunkt in Führung lag. Das parallel bei Sky gezeigte Topspiel zwischen Bremen und Leipzig war dagegen nicht ganz so gefragt wie die Partien der vergangenen Wochen und musste sich mit 4,7 Prozent Marktanteil sowie insgesamt 640.000 Zuschauern begnügen.

Das ZDF punktete unterdessen am späten Abend noch mit dem "Sportstudio" und verzeichnete überzeugende 9,8 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum. Insgesamt waren 2,12 Millionen Zuschauer dabei. Steigende Quoten der Sender zudem am Vorabend mit "Bares für Rares". Auf dem neuen Sendeplatz erreichte die Trödelshow in der zweiten Woche durchschnittlich 2,57 Millionen Zuschauer, was für immerhin 12,1 Prozent Marktanteil reichte. Beim jungen Publikum waren diesmal 5,0 Prozent drin.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 18.10.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 18.10.2019
Mehr in der Zahlenzentrale