Das große Backen © Sat.1/Claudius Pflug
Klar vor RTL und ProSieben

Sat.1 gewinnt dank "The Voice" und Backen den Sonntag

 

Bei Sat.1 freut man sich über den stärksten Sonntag des Jahres und die Tagesmarktführung - vor allem dank "The Voice", dem "Großen Backen" und Harry Potter. "Rogue One" lief zwar gut, war aber kein Überflieger. RTL ging mit Geschnipsel unter

von Uwe Mantel
07.10.2019 - 09:05 Uhr

Mit einem Tagesmarktanteil von 11,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen setzte sich Sat.1 am Sonntag mit deutlichem Vorsprung an die Spitze aller Sender, RTL musste sich mit 8,9 Prozent geschlagen geben, ProSieben kam sogar nur auf 8,6 Prozent. Für Sat.1 war es zugleich der erfolgreichste Sonntag in diesem Jahr, weil es vor allem zwischen 15 und 23 Uhr - also in der nutzungsintensivsten Zeit - richtig gut aussah.

So ließ ab 15 Uhr die Wiederholung des Films "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" die mäßigen Quoten der DTM-Übertragung, die diesmal 7,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte, vergessen und erzielte starke 14,3 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe. Am Vorabend steigerte sich "Das große Backen" dann mit 14,0 Prozent Marktanteil auf einen Staffel-Bestwert. 2,06 Millionen Zuschauer sahen zu diesem Zeitpunkt zu. Und in der Primetime war dann auf "The Voice of Germany" wie üblich Verlass: Mit 3,03 Millionen Zuschauern insgesamt und einem Zielgruppen-Marktanteil von 15,9 Prozent bewegte sich die Castingshow auf dem Niveau der vergangenen Woche.

"Die Martina Hill Show", die im Anschluss daran ab 23 Uhr an den Start ging, konnte dieses Quotenniveau nicht halten, blieb aber zumindest deutlich über dem üblichen Senderschnitt. Mit 10,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen war es allerdings die bislang schwächste Ausgabe in dieser Stafel. 1,13 Millionen Zuschauer wurden insgesamt gezählt. Eine klare Enttäuschung bleibt weiterhin "Das Quiz, für das Jörg Pilawa kein Zeit mehr hatte". Die vom Freitag auf den späten Sonntagabend verbannte Kawusi-Show lief zwar nicht ganz so katastrophal wie in der vergangenen Woche, war mit 6,7 Prozent Marktanteil aber trotzdem ein Flop. 490.000 Zuschauer wurden insgesamt noch gezählt.

Dass Sat.1 so locker die Tagesmarktführung erringen konnte, hing auch mit der Schwäche der Konkurrenz zusammen. ProSieben etwa gelang zwischen 9 Uhr morgens und Mitternacht nur mit einer einzigen Sendung ein zweistelliger Zielgruppen-Marktanteil: Dem Film "Rogue One: A Star Wars Story". Allerdings sind die erreichten 12,6 Prozent Marktanteil für die Free-TV-Premiere eines Films aus dem Star-Wars-Franchise nun auch nicht unbedingt ein glänzendes Ergebnis. 2,41 Millionen Zuschauer entschieden sich für den Film. Auch bei den jüngeren Zuschauern ging der Sieg übrigens weder an "The Voice" noch an ProSieben, sondern an den "Polizeiruf 110", der im Ersten 17,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen holte.

ProSieben lag damit am Abend aber zumindest noch deutlich vor RTL, wo man sich dafür entschied, unter dem reichlich übertriebenen Titel "Die größten Fernsehmomente der Welt" TV-Ausschnitte aneinanderzureihen. Mehr als 10,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen waren damit nicht zu holen, die Gesamtreichweite lag bei sehr überschaubaren 1,58 Millionen Zuschauern. Am Vorabend enttäuschte schon "Comeback oder weg?" mit nur 9,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen und 1,87 Millionen Zuschauern insgesamt. Besonders schlecht sah es für RTL am Nachmittag aus, wo zwischenzeitlich "Bauer sucht Frau - Die schönsten Hochzeiten des Jahres" nur auf knapp über 4 Prozent Marktanteil kam.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 10.11.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 10.11.2019
Mehr in der Zahlenzentrale