Joko und Klaas gegen ProSieben © ProSieben/Jens Hartmann
Tiefstwert

"Joko & Klaas gegen ProSieben" nur noch knapp zweistellig

 

Die Show "Joko & Klaas gegen ProSieben" entwickelt sich derzeit in die falsche Richtung, eine Woche vor dem Ende der zweiten Staffel fiel das Format auf einen neuen Tiefstwert. An der Spitze der Tagescharts lagen mal wieder die Vox-"Löwen".

von Timo Niemeier
23.10.2019 - 09:11 Uhr

Bereits in der vergangenen Woche haben Joko und Klaas mit ihrer Spielshow gegen den eigenen Sender einen neuen Tiefstwert aufgestellt, der Marktanteil in der Zielgruppe lag damals bei 12,6 Prozent. Eine Woche später sieht es noch deutlich schlechter aus: 920.000 Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren schalteten ein, das entsprach 10,2 Prozent Marktanteil. Um ein Haar wäre die ProSieben-Show also auf einen einstelligen Marktanteil gefallen. 

Auch die Gesamt-Reichweite in Höhe von 1,25 Millionen ist die bislang niedrigste in der Geschichte des Formats. Noch schwerer als "Joko & Klaas gegen ProSieben" taten sich im Anschluss drei neue "Jerks"-Folgen, die es in der Spitze nur auf 8,9 Prozent brachten. Im Verlauf des Abends ging es für die Serie bis auf 5,8 Prozent nach unten. Hart gesottene Fans dürften die Folgen der Serie allerdings schon vor Wochen bei Joyn gesehen haben, dort wurden sie ja zuerst veröffentlicht. 

Mit dem Primetime-Sieg in der Zielgruppe hatte ProSieben am Dienstag nichts zu tun, dieser ging an Vox. Dort kam "Die Höhle der Löwen" auf 1,43 Millionen Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49. Der Marktanteil lag dementsprechend bei sehr guten 16,0 Prozent. Insgesamt schalteten 2,81 Millionen Menschen ein, damit hätte Vox auch beim Gesamtpublikum fast einen zweistelligen Wert eingefahren, mit 9,9 Prozent blieb man hauchdünn unter dieser Marke hängen. Spannend auch ein Blick auf "True Story" mit Roland Trettl und Michael Mittermeier, das es in dieser Woche auf exakt eine Million Gesamtzuschauer und 10,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe brachte. Das waren die besten Werte seit dem Start des Formats vor rund einem Monat. 

Während Vox den Tagessieg beim jungen Publikum einfahren konnte, setzte sich Das Erste beim Gesamtpublikum an die Spitze. "In aller Freundschaft" kam um 21 Uhr auf 5,18 Millionen Zuschauer, kein anderer Sender hatte mehr Zuschauer. 17,0 Prozent Marktanteil waren die Folge und auch beim jungen Publikum lief es mit 9,0 Prozent richtig gut. "Tierärztin Dr. Mertens" wollten zuvor schon 4,60 Millionen Menschen sehen, hier wurden 15,0 bei allen und 7,9 Prozent bei den jungen Zuschauern gemessen. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 26.05.2020


Zuschauer 14-49 Jahre vom 26.05.2020
Mehr in der Zahlenzentrale  
Die 5 meistgesehenen Sendungen der 14- bis 49-Jährigen vom 26. Mai 2020

Joko & Klaas gegen Pro… 1,27 Mio. 14,2 %
Gute Zeiten, Schlechte… 1,21 Mio. 16,2 %
MF: Live Fußball: Bund… 1,10 Mio. 16,7 %
MF: Live Fußball: Bund… 1,05 Mio. 11,8 %
Tagesschau 1,04 Mio. 12,5 %

Die kompletten Top 20 in der Zahlenzentrale:
   14-49-Jährige  ab 3 Jahre