Bachelor in Paradise © MG RTL D
RTL mit Problemen

"Bachelor in Paradise" verliert sogar noch Zuschauer

 

Nach dem schwachen Start in der Vorwoche hat die RTL-Kuppelsendung "Bachelor in Paradise" sogar noch Zuschauer verloren, auch der Marktanteil ging nach unten. Dafür gibt es am Nachmittag einen kleinen Hoffnungsschimmer.

von Timo Niemeier
23.10.2019 - 09:32 Uhr

Nachdem "Bachelor in Paradise" im vergangenen Jahr im Schnitt 14,6 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe geholt hat, waren die Erwartungen an die zweite Staffel groß. Letzte Woche startete diese mit 1,37 Millionen Zuschauern und 9,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe jedoch alles andere als gut. In Woche zwei musste das Format nun noch weitere Federn lassen: Die Reichweite fiel auf 1,28 Millionen zurück, schlechter lief es für die Sendung noch nie. 

Und auch das junge Publikum konnte "Bachelor in Paradise" nicht überzeugen, so fiel der Marktanteil mit 8,4 Prozent äußerst dürftig aus. Bei dem schwachen Vorlauf ist es dann auch klar, dass der anschließende Talk zur Sendung auf nur wenig Gegenliebe bei den Zuschauern stieß. 780.000 Menschen blieben ab 22:20 Uhr noch dran, um sich die Gespräche zur Sendung anzuhören, der Marktanteil in der Zielgruppe lag bei 5,4 Prozent. 

Dafür gibt es aus dem Nachmittagsprogramm für RTL eine der seltenen guten Nachrichten. "Mensch Papa! Väter allein zu Haus" kam am Dienstag auf 12,9 Prozent Marktanteil, besser lief es zuletzt in der ersten Staffel, die Anfang des Jahres zu sehen war. Knapp eine halbe Million Menschen sahen am Dienstag zu. "Schätze aus Schrott" und "Herz über Kopf" lagen vor bzw. nach "Mensch Papa!" bei nur 8,8 und 8,1 Prozent. Es lief also längst nicht alles rund am RTL-Nachmittag. 

Auch Sat.1 hatte in der Daytime einige Probleme, nur "Klinik am Südring" um 16 Uhr lag bei mehr als zehn Prozent Marktanteil. Später versagte einmal mehr der Vorabend mit tief einstelligen Werten. In der Primetime ist das kurze Strohfeuer der US-Serie indes schon wieder vorbei: "Navy CIS" und "Navy CIS: L.A." unterhielten 2,05 bzw. 1,96 Millionen Menschen und kamen damit in der Zielgruppe auf 7,6 und 7,5 Prozent. Eine Woche zuvor holten beide Serien noch jeweils 8,8 Prozent. "Hawaii Five-0" kam später noch auf 7,8 Prozent, hier waren eine Woche zuvor sogar 9,3 Prozent drin. 

Trotz seiner schwachen Performance in der Primetime sicherte sich RTL am Dienstag mit 10,1 Prozent Marktanteil die Tagesmarktführerschaft, Vox lag mit 10,0 Prozent aber hauchdünn dahinter. Sat.1 musste sich mit nur 7,4 Prozent begnügen und landete damit auch hinter ProSieben (9,3 Prozent). 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 26.05.2020


Zuschauer 14-49 Jahre vom 26.05.2020
Mehr in der Zahlenzentrale  
Die 5 meistgesehenen Sendungen der 14- bis 49-Jährigen vom 26. Mai 2020

Joko & Klaas gegen Pro… 1,27 Mio. 14,2 %
Gute Zeiten, Schlechte… 1,21 Mio. 16,2 %
MF: Live Fußball: Bund… 1,10 Mio. 16,7 %
MF: Live Fußball: Bund… 1,05 Mio. 11,8 %
Tagesschau 1,04 Mio. 12,5 %

Die kompletten Top 20 in der Zahlenzentrale:
   14-49-Jährige  ab 3 Jahre