Herz über Kopf © TVNOW / Stefan Gregorowius
Geht da noch was?

Mini-Hoffnungsschimmer für "Herz über Kopf" bei RTL

 

Nachdem die RTL-Soap in der Vorwoche erstmals einen zweistelligen Marktanteil schaffte, startete auch die neue Woche für "Herz über Kopf" recht ordentlich. Ein echter Aufwärtstrend ist aber noch nach mehr als zwei Monaten noch nicht erkennbar.

von Alexander Krei
05.11.2019 - 09:27 Uhr

Seit mehr als zwei Monaten auf Sendung, kann die neue RTL-Soap "Herz über Kopf" auf dem 17-Uhr-Sendeplatz weiterhin nicht Fuß fassen. Im Schnitt dümpelt die Serie weiterhin bei Marktanteilen von weniger als sieben Prozent in der Zielgruppe. Immerhin startete die neue Woche mit einer vergleichsweise guten Nachricht: Am Montag reichte es für 9,7 Prozent und damit für den zweitbesten Wert seit dem Start Ende August.

Erst in der vorigen Woche hatte "Herz über Kopf" erstmals einen zweistelligen Wert geschafft und sich überraschend auf 10,2 Prozent Marktanteil gesteigert. Die Freude hielt jedoch nicht lange, denn nur zwei Tage später musste sich die Soap wieder mit katastrophalen 4,6 Prozent begnügen. Insofern bleibt abzuwarten, ob die positiven Zahlen der zurückliegenden Tage auf Dauer mehr sein können als nur ein Strohfeuer.

Langzeittrend: Herz über Kopf
Herz über Kopf

Generell lief es am Montag für den RTL-Nachmittag einigermaßen ordentlich: "Mensch Papa" schrammte zuvor mit 12,8 Prozent Marktanteil nur knapp am bisherigen Staffel-Bestwert vorbei und auch auf seine "Superhändler" konnte sich der Sender angesichts von 13,8 Prozent verlassen. "Schätze aus Schrott" tat sich dazwischen mit 9,8 Prozent allerdings ein ganzes Stück schwerer.

Durchweg zweistellig war dagegen Sat.1 in der Zeit zwischen 14 und 17 Uhr unterwegs - vor allem die "Klinik am Südring" erwischte mit 13,3 Prozent einen ausgesprochen guten Start in die Woche. Und auch die ARD-Telenovela konnte punkten: Kurz vor der Hochzeit erreichte die Serie 1,74 Millionen Zuschauer sowie 15,1 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. Bei den 14- bis 49-Jährigen war die Serie mit 13,0 Prozent überraschend sogar Marktführer in ihrem Timeslot

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 19.11.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 19.11.2019
Mehr in der Zahlenzentrale