Auch in der 15. Staffel ist "Bauer sucht Frau" noch ein richtig guter Quotenbringer für RTL, das hat die Sendung nun wieder bewiesen. 5,23 Millionen Menschen sahen sich am Montagabend die neueste Ausgabe mit Inka Bause an, damit waren schon beim Gesamtpublikum ganz starke 17,1 Prozent Marktanteil drin. Fast wäre "Bauer sucht Frau" damit die erfolgreichste Sendung am Montag gewesen, ein ZDF-Krimi hatte aber noch 50.000 Zuschauer mehr. 

Dafür sicherte sich die Kuppelsendung bei den 14- bis 49-Jährigen den ungefährdeten Tagessieg. 1,83 Millionen Zuschauer kamen aus dieser Altersklasse und sorgten so für 19,9 Prozent Marktanteil, damit lag Inka Bause auch vor "The Big Bang Theory", das zur gleichen Zeit bei ProSieben auf 1,49 Millionen junge Zuschauer und 15,9 Prozent kam. Insgesamt unterhielt die US-Serie 2,05 Millionen Menschen. "Young Sheldon" erreichte danach in der Zielgruppe noch gute 13,7 Prozent. 

Für RTL war es ein rundum gelungener Abend: Auch "Extra" hielt sich im Anschluss bei extrem guten 18,7 Prozent Marktanteil. Damit lag das Magazin in dieser Woche mehr als fünf Prozentpunkte über dem aktuellen Jahresschnitt, 3,34 Millionen Menschen sahen zu - Bestwert in 2019. Und auch "Spiegel TV" überzeugte danach mit 15,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. 

Bei ProSieben dagegen wurden die Probleme im Laufe des Abends immer größer: Zwei Folgen der "Simpsons" fielen auf 9,6 und 8,9 Prozent, "Fahri sucht das Glück" musste sich ab kurz nach 22 Uhr dann schon nur noch mit 6,3 Prozent begnügen. Nur 520.000 Menschen sahen sich die neue Reportage-Reihe mit Fahri Yardim an. Das zog auch "Late Night Berlin" in Mitleidenschaft, das ausgerechnet zur 50. Folge nur 7,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe verzeichnete. Die Sendung mit Klaas Heufer-Umlauf fiel damit erstmals in der laufenden Staffel unter die Marke von zehn Prozent Marktanteil.